Mobile
Rein technisch ist es allerdings bereits seit den 1990er-Jahren möglich, mithilfe des sogenannten GSM-Netzes auch mobil zu surfen. Im Jahr 2008 besaßen laut einer Studie von Accenture dann sogar schon 62 Prozent der Deutschen ein Internet-fähiges Mobiltelefon. Dazu beigetragen hat nicht zuletzt die Umstellung auf UMTS-Netze seit 2007 bei vielen Mobilfunkanbietern. Doch richtig Schwung kam in die Entwicklung des Mobile Webs erst mit der Einführung von Smartphones, allen voran des iPhones. Mehr als 90 Prozent der Besitzer von Apple-Smartphones nutzen das Internet von unterwegs.
weitere Themen
Zweifel am Erfolg von Geolocation-Diensten
30.07.2010

User glauben nicht an Services wie Foursquare oder Gowalla


Shoppingfunktion innerhalb mobiler Anwendungen
30.07.2010

Mehr Apps mit Kaufmöglichkeit fürs iPad als für iPhone


Google AdWords verbindet mobile Werbung mit Nutzerstandorten
30.07.2010

Mit Location-Based-Ads auf mobile Onliner zielen


Amazon liefert Update für Kindle-Apps
30.07.2010

E-Books mit Lexikonanbindung


Omnicom startet Airwave
29.07.2010

Neue Beratungsagentur für mobiles Marketing



Amazons neuestes Kindle
29.07.2010

Onlinehändler verkauft den E-Reader ab 139 US-Dollar


kaufDa jetzt auch für Androids
28.07.2010

Prospekteportal launcht neue App


HP bringt neue Smartphones mit WebOS heraus
27.07.2010

Windows 7 nur für Tablets


US-Behörde erklärt "Jailbreaks" für legal
27.07.2010

iPhone darf gehackt werden


Mobile User sind meist Smartphone-Besitzer
26.07.2010

Das mobile Internet hat die Massen noch nicht erreicht