Mobile
Rein technisch ist es allerdings bereits seit den 1990er-Jahren möglich, mithilfe des sogenannten GSM-Netzes auch mobil zu surfen. Im Jahr 2008 besaßen laut einer Studie von Accenture dann sogar schon 62 Prozent der Deutschen ein Internet-fähiges Mobiltelefon. Dazu beigetragen hat nicht zuletzt die Umstellung auf UMTS-Netze seit 2007 bei vielen Mobilfunkanbietern. Doch richtig Schwung kam in die Entwicklung des Mobile Webs erst mit der Einführung von Smartphones, allen voran des iPhones. Mehr als 90 Prozent der Besitzer von Apple-Smartphones nutzen das Internet von unterwegs.
weitere Themen
Kindle-App kommt auf Android-Plattform
18.05.2010

Über Android E-Bücher lesen


Mit welchen Geräten surfen die User mobil?
18.05.2010

Apple auf Platz eins


Tagcrumbs stellt den Dienst ein
17.05.2010

Social Placemarking scheitert an der Monetarisierung


Exklusivvertrieb von Nexus One gescheitert
17.05.2010

Google schließt seinen Nexus-One-Store


Apples neues iPhone 4G
14.05.2010

iPhone-Prototyp in Vietnam aufgetaucht?



Klickraten bei mobiler Werbung
12.05.2010

Windows-Nutzer klicken am häufigsten


Google und Verizon Wireless wollen mit Tablet-PC Apple angreifen
12.05.2010

Mit dem gPad gegen das iPad


iPad-Vorbestellungen ab heute möglich
10.05.2010

Apples Tablet-PC kostet 499 Euro


Das WePad ist jetzt ein WeTab
07.05.2010

Neofonie benennt den deutschen Tablet-PC um


WePad könnte dem iPad Paroli bieten
07.05.2010

Das deutsche Tablet kann ein Erfolg werden