INTERNET WORLD Logo Abo
Opera-Mini-Werbebild

Opera Software plädiert für "One Internet"

Das Web braucht keine Walled-Garden-Angebote, sagt Opera Software

Das Web braucht keine Walled-Garden-Angebote, sagt Opera Software

Eine Analyse der Webseiten, die Nutzer des Opera-Mini-Browsers mobil aufrufen, zeigt: Es sind nicht die großen Mobil-Portale, die für den meisten Traffic sorgen, sondern der Longtail.

Große Webseiten wie google.com und StudiVZ.de sind zwar auch im mobilen Web ausgesprochen beliebt, doch sind es vor allem kleine Internet-Seiten, die zusammen genommen die meisten Besucher haben. Das zeigt eine aktuelle Analyse von Opera Software über mobil abgerufene Websites. Der Softwarehersteller plädiert daher dafür, dass Webseitenbetreiber ihre normalen Online-Angebote auch für das mobile Internet optimieren, statt auf eigene "Walled Garden"-Angebote zu setzen.

Zu den beliebtesten deutschen Websites im August 2008 zählten:

Insgesamt wurde Opera Mini im August von ungefähr 17,3 Millionen Anwendern genutzt - 9,1 Prozent mehr als im Juli und 357 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Zugegriffen wurde auf mehr als 4,1 Milliarden Seiten. Das generierte Datenvolumen betrug im August 60,3 Millionen Megabyte - 12,1 Prozent mehr als im Juli.

Das könnte Sie auch interessieren