INTERNET WORLD Business Logo Abo
Mann Frau Handy Tresen

"Mobile Buyer Survey" Native Advertising befeuert mobile Werbung

Shutterstock.com/Monkey Business Images
Shutterstock.com/Monkey Business Images

Noch liegen Standardformate klar vorne bei Buchungen mobiler Anzeigenplätze. Video und vor allem Native Advertising legen aber auch bei Smartphone-Werbung deutlich zu - und sorgen für Umsatzzuwächse.

Im Jahr 2015 werden sich die Budgets für Native Advertising für Mobile weltweit verdoppeln, das Segment wird demnach im laufenden Jahr 13 Prozent des globalen Budgets für Mobile-Werbung ausmachen. Vergangenes Jahr lag der Anteil lediglich bei fünf Prozent. Das prognostitiert der "Mobile Buyer Survey 2015", für den das Technologie-Unternehmen Rubicon Project zwischen Januar und Februar 2015 Media-Einkäufer befragt hat.

Der Erhebung zufolge wird auch der Automated Guaranteed-Einkauf von mobiler Werbung weltweit zulegen, da immer mehr Werbungtreibende Premium-Inventar und -Platzierungen verlangen, um ihre Werbeziele zu erreichen. Für 2015 sehen 81 Prozent der Befragten eine Top-Priorität in der Umsetzung solcher Maßnahmen.

Vorreiter sind die USA

Am häufigsten setzen die Marketer weltweit bislang allerdings eindeutig auf Standardformate, die 46 Prozent der Ausgaben ausmachen. Dahinter folgen derzeit Rich-Media-Formate (27 Prozent), Video (17 Prozent) und eben Native Advertising (zehn Prozent), die indes an Bedeutung hinzugewinnen.

Die Führungsrolle im Bereich Native Advertising halten die USA inne. Hier boomt der Markt für Mobile Advertising ohnehin: Rubicon Project prognostiziert, dass 16 Prozent der gesamten Mobile-Werbeausgaben 2015 mit diesem Segment umgesetzt werden. Das entspräche einer Steigerung um den Faktor fünf im Vergleich zu 2014, als der Anteil drei Prozent betrug.

"Die Ergebnisse zeigen, dass Käufer sich in Position bringen, um mehr Budget in den Mobile-Bereich zu verlagern und gleichzeitig mehr Expertise bezüglich der Automatisierung mobiler Werbung zu erlangen", kommentiert Joe Prusz, Head of Mobile bei Rubicon Project. "Dabei liegt der Fokus auf den innovativen Formaten."

Wie Native Advertising beim Leser ankommt, hat eine Neuro-Studie von Tomorrow Focus Media ermittelt, während NativeAds-Geschäftsführer Marcel Hollerbach Tipps für erfolgreiche Native-Ad-Kampagnen zusammengestellt hat.

Das könnte Sie auch interessieren