INTERNET WORLD Business Logo Abo
Mitmach-Web kommt bei den Jüngeren an

Mitmach-Web kommt bei den Jüngeren an

Fast 90 Prozent der 14- bis 29-jährigen Internetnutzer in Deutschland sind in mindestens einer Onlinecommunity aktiv. Soziale Netzwerke sind aber auch im Altersdurchschnitt beliebt: 47 Prozent aller deutschen Internetuser sind dort bislang Mitglied, ergibt eine TNS-Emnid-Umfrage.

Darüber hinaus gaben 34 Prozent der Befragten an, durch das Internet mehr reale Kontakte zu haben, als ohne. Sieben Prozent urteilten umgekehrt. Noch stärker tritt diese Auffassung bei den Jüngeren Nutzern hervor. Hier meinten 49 Prozent mehr Kontakte durch das Internet zu haben.

Das Mitmach-Internet regt die Nutzer aber auch zu aktiven Teilnahme an. 32 Prozent der Internetnutzer haben sich schon einmal an einer Diskussion beteiligt. Nur 20 Prozent haben hingegen einen Leserbrief an eine Zeitung geschrieben. Von den 14- bis 29-Jährigen Usern nutzen sogar 55 Prozent die Feedbackmöglichkeiten im Web.

Diese Meinungen von anderen Menschen haben einen sehr hohen Stellenwert bei Kaufentscheidungen. So gaben 61 Prozent der Nutzer an, Erfahrungsberichte seien für sie wichtig oder sehr wichtig.

Der wichtigste moderne Kommunikationskanal der Deutschen ist mit 51 Prozent die E-Mail, gefolgt von Handy-Telefonaten (48 Prozent) und SMS (30 Prozent). Bei den Jüngeren spielt die E-Mail eine weitaus geringere Rolle. Hier dominieren Handy-Telefonate (74 Prozent), SMS (59 Prozent) und soziale Netzwerke (52 Prozent).

Für die Umfrage befragte TNS Emnid im Auftrag von Vodafone 1.001 Personen mit Onlinezugang.

Das könnte Sie auch interessieren