INTERNET WORLD Business Logo Abo
Dresden bei Nacht

Digitalisierung Google wählt die eTowns 2015

Eine der Gewinner-Städte - Dresden

Shutterstock/Sean Pavone

Eine der Gewinner-Städte - Dresden

Shutterstock/Sean Pavone

Google und das Institut der Deutschen Wirtschaft Köln (IW Consult) haben die diesjährigen eTowns ermittelt. Auffällig: Große Städte wie München, Hamburg oder Berlin fehlen.

Google und das IW Köln zeichnen erneut die digitalsten Städte in Deutschland mit dem eTown Award 2015 aus. Er widmet sich der Frage, in welchen deutschen Städten das Internet von lokalen Unternehmen am intensivsten für das internationale Geschäft genutzt wird. Die digitalsten Städte werden aus den zehn deutschen Postleitzahlgebieten ermittelt.

Zu den Gewinnern 2015 zählen demnach folgende Städte und Landkreise:

  • Dresden (PLZ-Gebiet 0)
  • Schwerin (PLZ-Gebiet 1)
  • Landkreis Harburg (PLZ-Gebiet 2)
  • Bielefeld (PLZ-Gebiet 3)
  • Düsseldorf (PLZ-Gebiet 4)
  • Koblenz (PLZ-Gebiet 5)
  • Frankfurt am Main (PLZ-Gebiet 6)
  • Landau in der Pfalz (PLZ-Gebiet 7)
  • Landkreis Oberallgäu (PLZ-Gebiet 8)
  • Neumarkt i.d.Oberpfalz (PLZ-Gebiet 9)

"Die Digitalisierung ist für Deutschlands Städte und Gemeinden ein entscheidender Standortfaktor, genauso wichtig wie Strom, Straßen und Wasser. Unsere Investitionen in die digitale Infrastruktur müssen erheblich verstärkt werden", erklärt Franz-Reinhard Habbel, Sprecher des Deutschen Städte- und Gemeindebundes.

Um die digitalste Stadt in jeder Postleitzahlregion zu ermitteln, wurde der internationale eTown-Index erstellt. Er speist sich aus zwei Quellen: Zum einen wurden die Nutzungszahlen von Googles Online-Marketing-Plattform AdWords ausgewertet. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult führte außerdem eine Umfrage in deutschen Unternehmen aller Postleitzahlgebiete durch. Hierbei wurden die Betriebe nach der Digitalisierung ihres Geschäftsmodells in einzelnen Bereichen sowie nach der Bedeutung des Internets für ihre Auslandsaktivitäten befragt.

Eine Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC ermittelte ebenfalls die digitalsten Städte in Deutschland. Bei dieser Untersuchung schaffte es allerdings die Karnevals-Hochburg Köln auf Platz eins. PwC bewertete dabei in Kooperation mit dem Geographischen Institut der Universität Bonn anhand von 20 Kriterien, die die Bereiche Verwaltung und Politik, Kommunikation, Infrastruktur und Energie der einzelnen Städte.

Das könnte Sie auch interessieren