INTERNET WORLD Logo Abo
Fast 40 Prozent aller User werden mobil ins Internet gehen

Forrester: Zahl der mobilen Surfer verdreifacht sich

Die Zahl der westeuropäischen Nutzer, die über ihr Handy das Internet ansteuern, soll sich in den nächsten fünf Jahren verdreifachen. Für Deutschland soll die Nutzung des mobilen Internets von zwölf auf 37 Prozent ansteigen.

Trotz der schlechten wirtschaftlichen Lage prophezeit Forrester Research einen markanten Anstieg der Nutzerzahlen bei Hochgeschwindigkeitsnetzwerken, internetkompatiblen Handys und Pauschalangeboten für das mobile Web. Der Studie "Western European Mobile Forecast, 2009-2014" zufolge wird bis 2014 das mobile Internet von 40 Prozent aller Konsumenten genutzt. "Innerhalb der kommenden zehn Jahre wird das mobile Internet die Erfolgsgeschichte des PC-basierten Internets replizieren," kommentiert Forrester-Analyst Thomas Husson.

Zwei Gründe machen das Wachstum des mobilen Internets bedeutsam: Telekommunikationsanbieter suchen neue Einkommensmöglichkeiten, nachdem der Markt für Hausanschlüsse gesättigt ist. Zudem werden Banken, Versicherungen, Medienfirmen und Dienstleister mobile Kommunikationsstrategien entwickeln müssen, um ihre Kunden per Handy zu bedienen.

Das könnte Sie auch interessieren