INTERNET WORLD Business Logo Abo
eBay: Gewerbliche Händler optimistisch

eBay: Gewerbliche Händler optimistisch

Wie steht es um den Onlinehandel in Deutschland? Um das herauszufinden, befragt eBay seine gewerblichen Händler. Das Online Business Barometer liefert regelmäßig Kennzahlen und Einblicke in das Geschäftsklima der Branche.

Mit der Untersuchung will der Online-Marktplatz das Wachstum seiner Händler fördern. Entsprechend ermutigend sind auch die Zahlen: So haben 63 Prozent der deutschen Onlinehändler ihre Umsatzziele in den letzten zwölf Monaten erreicht, die Hälfte von ihnen erwartet in den nächsten drei Monaten höhere und weitere 38 Prozent stabile Umsatzerlöse. Fast 60 Prozent gaben an, zuversichtlich auf die kommenden drei Monate zu schauen, lediglich 16 Prozent äußerten sich pessimistisch. Kleine Händler wurden bei der Studie jedoch nicht erfasst: Teilnahmebedingung war ein Mindestumsatz von 100.000 Euro pro Jahr.

Deutsche Onlinehändler machen auf eBay jährlich mehr als drei Milliarden Euro Umsatz, davon mehr als 430 Millionen Euro mit Exportgeschäften. Zwischen 2007 und 2008 betrug der Anstieg bei den Exporten 20 Prozent, für die nächsten drei Monate erwarten 65 Prozent der Händler stabile und 22 Prozent steigende Umsätze in diesem Bereich. Die größten Hindernisse beim Export sehen die Händler in Versandkosten (61 Prozent) und Zollvorschriften (56 Prozent).

Die Studie gibt auch Einblicke in die Demografie der Onlinehändler: Im Durchschnitt haben die Firmen neun Mitarbeiter, 36 Prozent der Unternehmen bestehen bereits seit mehr als zehn Jahren und über 80 Prozent handeln seit mindestens drei Jahren im Internet. Stephan Zoll, Geschäftsführer der eBay GmbH: „Ein wichtiges Ergebnis für mich ist, dass Onlineverkauf und Einzelhandel nicht im Widerspruch stehen, denn über die Hälfte der befragten Onlinehändler betreibt zusätzlich ein oder mehrere Ladengeschäfte.“

Die Studie basiert auf der Auswertung von eBay-Daten sowie auf einer ausführlichen Befragung von 701 Onlinehändlern, die unter anderem eBay als Verkaufsplattform nutzen. Im Durchschnitt erzielen die Befragten 54 Prozent ihrer Umsatzerlöse über eBay und 10 Prozent mittels anderer Internet-Handelsplattformen. Über eigene Onlineshops werden durchschnittlich 16 Prozent und über eigene Ladengeschäfte 17 Prozent der Erlöse erwirtschaftet.

Alle Befragten sind als gewerbliche Verkäufer auf dem deutschen eBay-Marktplatz registriert, das durchschnittliche Handelsvolumen liegt pro Jahr bei 412.000 Euro. Die Befragung wurde von dem unabhängigen Londoner Marktforschungsinstitut FreshMinds durchgeführt und fand zwischen dem 31. August 2009 und dem 27. September 2009 statt.

Das könnte Sie auch interessieren