INTERNET WORLD Logo Abo

Mobile Anzeigen Budgets für Smartphone-Werbung steigen weiter

Fotolia.com/AA W
Fotolia.com/AA W

Unternehmen geben immer mehr Geld für Werbung auf Smartphones und Tablets aus. In Deutschland stiegen die Ausgaben für mobile Reklame im Vergleich zum Vorjahr um 70,8 Prozent.

Seit Jahresbeginn haben Unternehmen in Deutschland etwa 120,47 Millionen Euro für Mobile-Werbung ausgeben - das entspricht einem Plus von 70,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Damit stiegen die Investitionen für Werbung auf Smartphones und Tablets überproportional: Insgesamt gaben die Werbungtreibenden 18,38 Milliarden Euro aus, ein Plus von 3,9 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung, die das Medienunternehmen Nielsen nach Abschluss des dritten Quartals 2014 veröffentlicht hat.

Vor allem große Firmen griffen demnach deutlich tiefer in die Tasche für Mobile-Werbung. Teilweise haben sie ihre Busgets mehr als verdreifacht. Mit Ausgaben von 11,17 Millionen Euro belegte die Automobilbranche den Spitzenplatz bei Smartphone- und Tablet-Werbung. Besonders stark erhöhte die Schuhbranche ihre Ausgaben in dem Bereich: von 40.000 Euro auf drei Millionen Euro.

Auch Facebook setzt auf die Einnahmen mit mobilen Ads: Das Unternehmen hat sein im April 2014 angekündigtes mobiles Anzeigennetzwerk nun für alle Werbekunden freigeschaltet. Die darüber gebuchten Ads werden  - wie bei Googles AdMob-Netzwerk - auf externen Anwendungen ausgeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren