INTERNET WORLD Logo Abo
Die beliebtesten Nachrichtenseiten

Die beliebtesten Nachrichtenseiten

Bild, Spiegel oder Yahoo? Vor allem die jungen Generationen informieren sich über das politische Geschehen im Internet. Welche Internetquellen die Bundesbürger dabei nutzen, untersucht eine Infratest dimap-Studie im Auftrag der Onlineagentur wegewerk.

In fast allen Altersklassen ist Spiegel Online das am häufigsten genutzte Medium für politische Nachrichten. Lediglich in der Gruppe der 45- bis 59-Jährigen dominiert das Internetportal T-Online. Im Altersdurchschnitt komplettieren T-Online und Google die ersten drei Plätze. Bei den Unter-30-Jährigen können die politischen Inhalte von T-Online nicht überzeugen. Hier kommt der Webauftritt des Nachrichtensenders N24 auf den dritten Platz.

Bei der Betrachtung nach Schulabschlüssen zeigen sich deutliche Unterschiede. Die meisten der Befragten mit Hochschulreife (25 Prozent) nutzen an erster Stelle Spiegel Online, während die Nutzer mit Hauptschulabschluss (22 Prozent) sich vor allem über T-Online informieren.

Unterschiede in der Beliebtheit der Angebote zeigen sich auch in der geographischen Verteilung. Während in den alten Bundesländern das Ranking von Spiegel Online, Google und T-Online angeführt wird, liegen in den neuen Bundesländern T-Online, Google und N24 auf den Spitzenplätzen.

Weniger Differenzen zeigt die Aufschlüsselung nach Geschlechtern. Als viertwichtigste Informationsquelle benennen Frauen N24 und Männer ARD.de/Tagesschau.de.

Für die Untersuchung befragte Infratest dimap 1.000 Bundesbürger ab 18 Jahren. Die vollständige Studie lässt sich kostenlos über die Webseite von wegewerk beziehen.

Das könnte Sie auch interessieren