INTERNET WORLD Business Logo Abo
Start-up

Start-up vorgestellt Viond: Virtual Reality leicht gemacht

shutterstock.com/SunnyStudio
shutterstock.com/SunnyStudio

Viond ist eine 360-Grad-Plattform für Virtual Reality zur Erstellung und Verbreitung von interaktiven Erlebnissen sowie Branded-White-Label- und Bibliotheksanwendungen.

Das Münchener Start-up Viond versteht sich als VR-Authoring-Tool, das ohne Expertenwissen Inhalte erstellen, weltweit verbreiten und auf allen relevanten VR-Plattformen und ­VR-kompatiblen Smartphones abspielen lässt.

Das junge ­Unternehmen bietet dazu auch einen eigenen VR-Player an, der sich in die Kunden-Webseiten einbinden lässt. Doch versteht sich Viond nicht als Wettbewerber von Unternehmen, die VR bereits einsetzen. Viele Anbieter haben Probleme, speziellen Anfragen mit konkreten Lösungen zu beantworten. High-End-VR für spezielle Set­ups oder Produkt­paletten mit komplexen Beschreibungen, brauchen eine höhere Fachkompetenz. Diese Nische will das Start-up besetzen und die Zeit- sowie Kosteneffizienz seiner Kunden steigern.

Viond

Unterschiedliche Inhalte für alle VR-Geräte

Viond

Dass die Virtual Reality nur mühsam vorankommt, ist für Viond nur eine Momentauf­nahme und mehr Ansporn als Entmutigung. Konstante Qualität bei VR-Inhalten, kombiniert mit besserer Verfügbarkeit für User werde dieser Branche Auftrieb verleihen.

Das könnte Sie auch interessieren