INTERNET WORLD Business Logo Abo
Mädchen im Auto in der neuen VW-Kampagne

Viral der Woche VW macht Schluss mit Familienkrach

Familienstreit im Auto

Screenshot/Youtube.de

Familienstreit im Auto

Screenshot/Youtube.de

Die pubertierende Tochter will unbedingt ein neues Tattoo und die Mutter will es partout nicht einsehen. Da ist eigentlich Krach vorprogrammiert, oder? Bei VW nicht.

Gibt es einen besseren Ort als ein Auto, um Mama mit einem neuen Tattoo zu nerven? Nein, zumindest bislang. Schließlich haben die Eltern auf der Straße keine Chance, dem Streit aus dem Weg zu gehen und am Ziel angekommen, hat der Nachwuchs noch die Möglichkeit, die Türe zuzuknallen. Damit ist jetzt Schluss. 

Im neuen Viral von VW beweist der Autohersteller, dass keine Argumente notwendig sind, um der Tochter die Idee auszureden. Die "aggressionlindernden Schiebetüren" im neuen Sharan leiten die aufgestaute Wut der pubertierenden Lina optimal ab.

Die neue Kampagne von Volkswagen, die erstmals ausschließlich im Web ausgesteuert wird, vereint mit Humor alltägliche Familienprobleme mit den "Lösungen" des Autos. Am ersten Tag wurde das Video 36.000 Mal auf Youtube abgerufen, für andere Netze wurde der Hashtag #familienwissenwarum kreiert.

VW, 29. Juni 2015:

Mit einem halbierten Auto sorgte der Deutsche Anwaltverein vor Kurzem für Furore im Netz. Der als Scheidungsvideo getarnte Clip brachte mehrere Millionen Klicks.

Das könnte Sie auch interessieren