INTERNET WORLD Business Logo Abo
Halbes Auto

Viral der Woche (K)eine halbe Sache: Rosenkrieg im Netz

Auch das Auto wird "halbiert"

Screenshot/Youtube.de

Auch das Auto wird "halbiert"

Screenshot/Youtube.de

Eine Scheidung ist sicherlich für keine Seite leicht. Ein viraler Spot zeigt jetzt: Die Sache mit dem "Teilen" sollten die beiden Ex-Partner jedoch nicht allzu wörtlich nehmen.

Eine Scheidung kann eine teure Angelegenheit werden - vor allem wenn die Beteiligten das Wort "Teilen" allzu wörtlich nehmen: Um seiner Ex-Liebe so richtig eins auszuwischen, zersägt ein Mann in einem Viral-Spot mit dem vielsagenden Namen "Für Laura" ein neues Smartphone in der Mitte. Später folgen unter anderem ein Smart TV, ein Bett und ein Auto. 

Was im Netz zuerst für ungläubiges Staunen und Gelächter sorgte, entpuppte sich bald als clevere Marketing-Kampagne: Hinter dem 90-Sekünder steckt nicht etwa ein trauriger Ex-Ehemann, sondern der Deutsche Anwaltverein (DAV), der den viralen Clip gemeinsam mit Serviceplan inszenierte.

Rund 5,8 Millionen Videoaufrufe innerhalb einer Woche auf Youtube sprechen für das Projekt des DAV. Übrigens sind die halben Gegenstände tatsächlich bei Ebay käuflich, der DAV weist allerdings auf die Marketing-Aktion hin: "Alle Artikel sind selbstverständlich echt und können wirklich ersteigert werden. Sämtlich Einnahmen werden wir für einen guten Zweck spenden. Alle Bieter, die nun keine halbe Sache mehr machen möchten, können ihr Gebot selbstverständlich zurückziehen."

Deutscher Anwaltsverein, 16. Juni 2015:

Das könnte Sie auch interessieren