INTERNET WORLD Logo Abo
Arbeitsraeume

Moderne Arbeitswelten New Work: So müssen die Arbeitswelten von morgen aussehen

Vorbei mit der Tristesse: Moderne Büros wirken eher wie Wohnzimmer, in denen sich Mitarbeiter gerne aufhalten.

Steelcase

Vorbei mit der Tristesse: Moderne Büros wirken eher wie Wohnzimmer, in denen sich Mitarbeiter gerne aufhalten.

Steelcase

Offene Bürolandschaften für den Gedankenaustausch und Spielzimmer wie bei Google - das Büro von morgen soll inspirieren und die Mitarbeiter sollen sich wohlfühlen.

"Jede Laufmasche zerrt an den Nerven. Jeder schlecht sitzende Rock wird zum Problem." So beschwerte sich bereits im September 1965 eine Sekretärin über das Großraumbüro in der Verwaltung des ehemaligen Kaufhauskonzerns Horten. Der Artikel im "Spiegel" mit dem Titel "Schrei der Damen" zeigt eindrucksvoll, dass die Arbeitsumgebung schon immer einen großen Einfluss auf die Mitarbeiter ausgeübt hat. Und dass die heute weit verbreiteten großen Büroräume bereits in den 1950er- und 1960er-Jahren kontrovers diskutiert wurden.

Heute sehen Büros anders aus als vor 60 oder 70 Jahren. Es sind zum Beispiel helle, offene und flexible Bürolandschaften mit geräumigen Lounges für den Gedankenaustausch entstanden, wo auch moderne Kunst ihren Platz hat. In der vor wenigen Jahren neu eröffneten Siemens-Zentrale in München etwa erinnert nur wenig daran, dass die 1.200 Mitarbeiter bei einem gut 150 Jahre alten Traditionskonzern arbeiten. Zwar sind die Büros von Siemens weit entfernt von den bekannten bunten Google-Offices oder den Büros manch eines Start-ups - aber sie zeigen einen deutlichen Trend in der Arbeitswelt: Vorbei sind die Zeiten der trist-grauen Räume mit langweiligen, unergonomischen Möbeln und dem ebenso grauen Standard-Filzteppichboden, der oft über Jahre hinweg so einiges an Schmutz zu schlucken hatte.

Sieht man sich die Büros von Google, Facebook und Co. an, dann wirken diese eher wie große Spielzimmer. Neben dem obligatorischen Kicker, ohne den heute kein Büro mehr auszukommen scheint, finden sich bei Start-ups und den großen Internetfirmen Rutschen zur Zwischendurch-Bespaßung und sogar Räume, die, um zu inspirieren, aussehen wie Großmutters Wohnzimmer von anno dazumal.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren