INTERNET WORLD Business Logo Abo
Laptop

Erweiterung des TV-Angebots Deutsche Telekom kämpft um Streaming-Kunden

shutterstock.com/ST22Studio
shutterstock.com/ST22Studio

Um den Kampf um Streaming-Kunden nicht zu verlieren, hat die Deutsche Telekom ihr Unterhaltungsprogramm überarbeitet. Die User erwartet eine einfachere Bedienung mit neuen Funktionen und mehr Inhalte als bisher.

Im härter werdenden Kampf um Streaming-Kunden rüstet sich die Deutsche Telekom mit einem neu geschnürten Fernseh-Paket. Ab Mittwoch (24. Oktober) werde das bisherige Unterhaltungsprogramm EntertainTV per automatischem Softwareupdate zu MagentaTV, teilte das Unternehmen in Bonn mit. Die Nutzer erwartet dabei eine einfachere Bedienung mit neuen Funktionen und mehr Inhalte als bisher.

"Bei uns können die Kunden alle Inhalte auf einer Plattform gucken und dabei zwischen linearem und nicht linearem Fernsehen wechseln", sagte Wolfgang Elsäßer, TV-Chef bei der Telekom. Zudem gebe es mit dem neuen Paket Zugang zu ZDF- und ARD-Produktionen, die in den jeweiligen Mediatheken zeitlich begrenzt zur Verfügung stehen. "Bei den öffentlich-rechtlichen Mediatheken verschwinden große Teile der Inhalte nach vier Wochen", sagte Elsäßer. "Hier haben wir Lizenzvereinbarungen mit den Anstalten getroffen, um diese Inhalte auch länger zeigen zu können."

Neue Eigenproduktionen

Zusätzlich soll es etwa zwei bis vier neue Eigenproduktionen im Jahr geben, wobei der der Konzern auf Kooperationen setzt. Ab November werde die zehnteilige Comedy-Serie "Deutsch-Les-Landes" zu sehen sein. Dabei geht es um einen deutschen Angestellten, der mitsamt seiner Abteilung in ein französisches Dorf versetzt wird.

Das könnte Sie auch interessieren