INTERNET WORLD Business Logo Abo
Podcast hoeren

YouGov-Studie Podcasts werden am häufigsten über das Smartphone konsumiert

shutterstock.com/wavebreakmedia
shutterstock.com/wavebreakmedia

Podcasts liegen im Trend. Aber wie wird das Medium wirklich von den deutschen Konsumenten genutzt? Das zeigt eine aktuelle Studie von YouGov.

Mehr als ein Drittel der Menschen in Deutschland (34 Prozent) hört Podcasts. Allerdings gibt es große Unterschiede in der Nutzungshäufigkeit: So gaben bei einer YouGov-Umfrage 13 Prozent der teilnehmenden Nutzer an, täglich Podcasts zu hören. Ein Viertel (25 Prozent) nutzt sie wöchentlich, jeder Fünfte (22 Prozent) monatlich, wie das Umfrageinstitut mitteilte, das die Daten erhoben hat.

Wer Podcasts hört, macht das am liebsten zu Hause (73 Prozent), nur 21 Prozent gaben "unterwegs" als Antwort an, ebenfalls 21 Prozent "im Bus oder der Bahn", 19 Prozent "im Auto". Bevorzugte Zeit für Podcasts ist der Abend (46 Prozent), deutlich vor morgens (19 Prozent) und mittags (14 Prozent).

Am liebsten Mobile

Für Podcast-Nutzer ist das Smartphone fast unverzichtbar: Mehr als die Hälfte (55 Prozent) der Nutzer gibt an, Podcasts damit zu hören. Erst mit deutlichem Abstand folgen das Laptop (28 Prozent), der Desktop-Computer (22 Prozent) und das Tablet (20 Prozent).

Ein Blick auf das Alter zeigt: Die Regelmäßigkeit, Podcasts zu hören, unterscheidet sich in den Zielgruppen deutlich. So nutzen die 18- bis 30-Jährigen häufiger täglich und wöchentlich Podcasts (44 Prozent). Die befragten Podcast-Nutzer zwischen 31 und 50 Jahren sind hier schon weniger aktiv (41 Prozent), während die Über-51-Jährigen nur noch zu 30 Prozent täglich und wöchentlich Podcasts streamen.

Das könnte Sie auch interessieren