INTERNET WORLD Business Logo Abo

Mobile Marketing Yoc launcht eigenes Native Format

Erster Werbekunde: Michelin

Michelin.de

Erster Werbekunde: Michelin

Michelin.de

Yoc hat mit dem nativen Advertorial Ad und dem Push Ad zwei neue Werbemittel im Portfolio. Erster Kunde des Mobile-Vermarkters ist der Reifenhersteller Michelin.

Native Advertising wird gerne als Retter des Online-Marketing bezeichnet und soll der Banner-Blindheit ein Ende bereiten. Das gilt sowohl für das stationäre als auch das mobile Werbegeschäft. Auch Vermarkter Yoc setzt auf den Trend und bringt mit dem Advertorial Ad sein erstes eigenes Native-Format auf den Markt.

Dabei wird die Werbebotschaft in Form von Bild und Text in das redaktionelle Umfeld eingefügt. Layout und Inhalt der Anzeige richten sich nach der mobilen Website und sollen den Usern so einen geschlossenen Eindruck in Form und Aufbau bieten. Daher wird das Format bei jedem Publisher individuell angepasst.

Das Advertorial Ad

Yoc

 

Ebenfalls neu im Yoc-Portfolio ist das Push Ad, das sich für Performance Advertising im Bereich App Marketing eignet. Es bewirbt eine App mit einem Icon sowie einer Kurzbeschreibung und wird gut sichtbar oberhalb der Seite eingebunden. Dem Vermarkter zufolge bietet das Format mehr Reichweite und erhöht die Anzahl der App-Downloads beziehungsweise der Nutzer. Beide neuen Anzeigenformate sind für alle gängigen Betriebssysteme und mobilen Endgeräte entwickelt.

Das Push Ad

Yoc



Einen ersten Werbekunden für die Formate hat Yoc bereits gefunden: Für den französischen Reifenhersteller Michelin wurde zusammen mit der Düsseldorfer Agentur MEC eine Kampagne zur Vermarktung der Michelin Mobility Apps entwickelt. Dabei werden Advertorial- und Push-Anzeigen kombiniert. Das Advertorial-Format wird dabei auf den mobilen Seiten von N24, Formel1.de und Motorsport-Total.com eingesetzt. Die Push Ad wird im gesamten Brand- und Performance-Netzwerk ausgespielt.

"Die neuen Yoc-Formate passen sehr gut in unser App-Vermarktungskonzept“, meint Anke Schulz, Leiterin Werbung Deutschland, Österreich und Schweiz bei Michelin. „Da wir mehrere Mobilitäts- und Reiseservice-Apps gleichzeitig bewerben möchten, haben wir uns für eine Kombination aus Native Advertising und dem Push Ad entschieden. Beides zusammen bietet uns eine hohe Reichweite in hochwertigen Werbeumfeldern, die zu unserer Zielgruppe passen", so Schulz.

Zuletzt gab Yoc bekannt, dass es sein Affiliate-Netzwerk Belboon verkauft. Durch die Transaktion will das Unternehmen die Ausrichtung auf den strategischen Kernbereich Mobile Advertising und den Ausbau von Technologien für den datenbasierten, automatisierten Echtzeithandel vorantreiben.

Das könnte Sie auch interessieren