INTERNET WORLD Logo Abo
United Internet und Axel Springer gründen top.de

United Internet und Axel Springer gründen top.de

Eine Celebrity-Plattform zum Mitmachen - das wollen United Internet und Axel Springer mit ihrer neuen Plattform top.de bieten, die noch in diesem Jahr online gehen soll. Das verkündete Matthias Ehrlich, Vorstand bei United Internet Media, auf der dmexco in Köln.

Dabei stellt United Internet die Technik, integriert das Angebot in GMX und Web.de und liefert damit auch einen Großteil des Traffics. Die Inhalte kommen von Bild Digital. Themen sind berühmte Menschen in all ihren Facetten. Jede Meldung soll einen "Aufreger" enthalten. "Hier können die User mitmachen, mit diskutieren und sich einklinken", so Ehrlich. Auch die Aufmacherstorys sollen Nutzerwünschen entsprechen. Leser, die sich häufig beteiligen, können vom "Fan" der Website zum "Klatsch-Chef" aufsteigen.

Die Vermarktung von top.de liegt bei United Internet Media, Axel Springer wird an den Umsätzen beteiligt.

Das könnte Sie auch interessieren