INTERNET WORLD Logo Abo
Lautsprecher

Vorbereitung auf die dmexco Drei Etappen im Wettrennen um die beste Messe-PR

Gehört werden im Messe-Lärm

Shutterstock.com/jakkapan

Gehört werden im Messe-Lärm

Shutterstock.com/jakkapan

Im September öffnet die Digitalmesse dmexco in Köln wieder ihre Pforten. Firmen sollten sich schon jetzt auf einen gelungenen Messeauftritt vorbereiten, um im Gedächtnis zu bleiben: Ready, Steady, Go.

Am 16. und 17. September 2015 gehen die führenden Vertreter der Digitalwelt auf der größten Fachmesse dmexco wieder an den Start. Unter dem diesjährigen Motto "Bridging Worlds" stellen sie in der Koelnmesse die neuesten digitalen Lösungen und Technologien der Branche vor. Erstmals in der siebenjährigen Geschichte wird die Ausstellungsfläche um eine vierte Halle erweitert, um dem stetig wachsenden Ansturm an Ausstellern, Besuchern und Fachjournalisten gerecht zu werden.

Auf einen gelungenen Messeauftritt sollten sich Unternehmen schon jetzt Schritt für Schritt vorbereiten. Aber wie kann man die Presse vom eigenen dmexco-Glanzlauf begeistern? Nora Feist, Geschäftsführerin der Agentur für PR und digitales Storytelling Mashup Communications, gibt drei Tipps für ein stimmiges Timing beim Run auf die rasanteste Berichterstattung.

Ready? Gut warmgelaufen ist halb gewonnen

Ein gutes Warm-Up zahlt sich aus: Schon weit vor dem Schritt an die Messe-Startlinie sollte die Presse auf die eigene dmexco-Präsenz aufmerksam werden. Damit die Fachjournalisten das Unternehmen und dessen Rolle in der Branche vorab einordnen können, ist ein langfristiger Kontaktaufbau sinnvoll. Mit angemessenem Vorlauf sollten daher konkrete Standeinladungen rausgehen, die die Redaktionen frühzeitig in ihre dmexco-Terminkalender eintragen können - wer erst kurz vor dem Startschuss einlädt, kann schnell auf die hintersten Plätze gedrängt werden. Vorab-Berichte von Studien, Reportings oder die pünktlich kommunizierte Aussicht, neue Produkte und Services erstmals vor Ort testen zu können, machen Journalisten und andere Besucher neugierig auf den eigenen Messestand. Als wichtige Teiletappe sollte dieser natürlich aussagekräftig gestaltet werden. Speaker Opportunities bieten dazu die Möglichkeit, die eigene Expertise der Fachwelt im integrierten Conference-Bereich zu präsentieren. Allerdings sind diese teilweise nur Ausstellern mit Extra-Budget vorbehalten, oder erfolgen ausschließlich auf Einladung der Veranstalter. Die Startplätze für die diesjährigen Speaker Slots wurden bereits im Frühsommer vergeben.

Steady? Mit Anlauf im Sprint auf die Zielgruppe

Damit die bestmögliche Berichterstattung nicht zum Hürdenlauf wird, ist während der dmexco selbst strategisches Sprinten angesagt: Mit internationalem Flair ist man nationalen Mitstreitern schnell eine Nasenlänge voraus. Die Möglichkeit von Interviews und Kennenlernterminen mit internationalen Experten punktet bei Redaktionen, denn ein Treffen mit einem heimischen CEO ist auch abseits des Messerummels möglich. Exklusiv auf der Messe verkündete News steigern außerdem die journalistische Neugier auf ein Hintergrundgespräch. Liveticker über Social Media (wie schon 2014 wird es mit größter Wahrscheinlichkeit wieder einen dmexco-eigenen Twitter-Thread geben) verbreiten Wissenswertes in Echtzeit. Für die so herbei gelotsten Besucher sollte am Messestand bestens (wenn möglich auch digital) aufbereitetes Informationsmaterial bereitliegen und auf Netzwerken gesetzt werden. Trotz der recht hohen Ticketpreise kann sich eine Fortsetzung des Networkings auf der offiziellen dmexco Party lohnen. Wer schnell ist und sich mit etwas Glück Freikarten sichern kann, sollte auf jeden Fall auf der inoffiziellen dmexco-Party vom OMClub vorbei schauen. Insider-Tipp: Alternativ kann man auch mit einer eigenen Veranstaltung ins Rennen gehen und beispielsweise ein Auftakt-Dinner vor dem ersten Messetag ausrichten.

Go! Auch hinter der Zielgeraden durchziehen

Nach dem Lauf ist vor dem Lauf: Erst die richtige Nachbereitung macht einen gelungenen Pressebericht und eine Fortsetzung des Ziellaufs möglich. Im direkten Anschluss an die dmexco heißt es also, alle gesammelten Messekontakte auszuwerten, in die Kontaktliste einzupflegen und sie mit den gewünschten Informationen zu versorgen. Jetzt bietet sich außerdem der perfekte Zeitpunkt, um Insights, die vor der dmexco angeteasert und am Stand vorgestellt wurden, zu veröffentlichen. Denken und handeln Sie antizyklisch: Bei der riesigen Flut an Pressemitteilungen, Einladungen und Anrufen, die Journalisten vor der Messe erhalten, passen Sie nach dem Messe-Wettlauf vielleicht eher freie Kapazitäten ab. Erfahrungsgemäß sind fokussierte Gespräche mit Journalisten ein paar Wochen später meist fruchtbarer und erlauben es auch, besser vorbereitete, individuell zugeschnittene Presseinformationen anzubieten.

Das könnte Sie auch interessieren