INTERNET WORLD Business Logo Abo
Megafon

Nielsen-Auswertung Die Top-Advertiser im März 2016

Fotolia.com/Bloomua
Fotolia.com/Bloomua

Das Markforschungsunternehmen Nielsen ermittelt für uns monatlich die Unternehmen, die am meisten Marketingbudget für Online-Kampagnen aufwenden.

Im März führt die Liste der Top-Advertiser Evania an. Das Unternehmen investierte in diesem Monat stolze 5,8 Millionen Euro in digitale Werbemaßnahmen. Gefolgt von eBay Int. mit Ausgaben in Höhe von 4,7 Millionen Euro. Auch wieder im Ranking mit dabei ist die Dommermuth und Judith Stiftung mit einem Online-Werbebudget von 3,5 Millionen Euro. Der Bezahlsender Sky Deutschland wendete 3,4 Millionen auf. 2,2 Millionen Euro waren der Volkswagen AG im März die digitale Werbung wert. Die Teléfonica Germany und die Media-Saturn-Holding liegen mit ihren Investments in Online-Werbung mit jeweils 2,0 und 1,9 Millionen Euro nah beieinander. Mobile Int. steckte 1,7 Millionen Euro in Online-Marketing. Peugeot bildet mit 1,6 Millionen Euro gemeinsam mit Amazon mit Aufwendungen in Höhe von 1,4 Millionen Euro das Schlusslicht im Ranking der Top-Advertiser im Monat März.

Nielsen Auswertung

Nielsen

Die Bilanz für März in Sachen Neu-Kampagnen

Für seine neue Online-Kampagne für die Plattform Eatsmarter.de/verpoorten investierte Eat Smarter im März mit 900.000 Euro mit großem Abstand das meiste Geld. In die Online-Vermarktung von "Glückstag" steckte die GLK - Gemeinsame Klassenlotterie 400.000 Euro. FitBit steckte im März 300.000 Euro in digitale Werbemaßnahmen für die Bekanntmachung seines FitBit Fitness Tracker.

200.000 Euro wurden im März für Online-Werbemaßnahmen für den Film "Eddie the Eagle", das Samsung Smartphone Galaxy S7 als auch für das Video Spiel "Tom Clancys The Division" ausgegeben.

Für die Bekanntmachung im Web des Films "My Big Fat Greek Wedding 2", Taktische Taschenlampen sowie das L’Oréal Indefectible Sculpt Make-up investierten die jeweiligen Unternehmen ebenfalls die Summe von 200.000 Euro.

Den letzten Platz im Ranking belegt in diesem Monat ein Nivea-Produkt. Beiersdorf ließ sich digitale Werbung für Nivea Protect + Care 48h Deo 100.000 Euro kosten.

Nielsen Auswertung

Nielsen

Das könnte Sie auch interessieren