INTERNET WORLD Logo Abo
Digital-Marketing

Nielsen-Auswertung Die Top-Advertiser im April 2016

Fotolia.com/Bloomua
Fotolia.com/Bloomua

Das Markforschungsunternehmen Nielsen ermittelt für uns monatlich die Unternehmen, die am meisten Marketingbudget für Online-Kampagnen aufwenden.

Im April 2016 führt die Liste der Top Advertiser Evania Image an. Das Unternehmen investierte in diesem Monat satte 5,2 Millionen Euro in Online-Werbung. Gefolgt von Telefónica Germany mit 4,6 Millionen Euro. 3,2 Millionen Euro wendete die Stiftung Ralph und Judith Dommermuth für digitale Marketingmaßnahmen auf. Der Online-Marktplatz eBay steckte rund zwei Millionen Euro ins Online-Marketing. Volkswagen investierte in sein PKW Programm 1,9 Millionen Euro. Den gleichen Betrag ließ auch Sky im April für digitale Werbung springen.

Die Media-Saturn-Holding ist im Ranking auch wieder mit dabei: In diesem Monat mit Ausgaben für Online-Werbung in Höhe von 1,8 Millionen Euro. Dicht gefolgt von Tipico Sportwetten, die 1,7 Millionen Euro ausgegeben haben. 1,6 Millionen Euro investierte Peugeot Deutschland in Online-Werbemaßnahmen. Schlusslicht im Ranking  ist diesmal Volkswagen für die Bekanntmachung ihrer PKW-Gebrauchtwagen im Web mit Ausgaben von 1,4 Millionen Euro.

Nielsen

Nielsen

Die Bilanz für April in Sachen Neu-Kampagnen

Die Postbank führt das Ranking für die Bekanntmachung von neuen Produkten mit Investitionen für Postbank Paydirekt in Höhe von 300.000 Euro an. 200.000 Euro sind für die Online-Werbung der Produkte "ProSieben - Die beste Show der Welt", Cyberobics Training sowie für Weleda Mandel Sensitiv Creme ausgegeben worden. Werbung im Web für die Produkte Telekom Magenta Smarthome, Nivea Creme Pflege und Hertha Vegetarischer Genuss ließen sich die jeweiligen Unternehmen im April 2016 100.000 Euro kosten.

Ebenfalls 100.000 sind in das Online-Marketing für Felix Sensations Extra Katzen-Nassfutter, die Frankfurter Allgemeine Woche und Gillette Mach3 Range geflossen.

Nielsen

Nielsen

Das könnte Sie auch interessieren