INTERNET WORLD Business Logo Abo
Tommyland

Meine Top-Kampagne Tommy Hilfiger: Online und Live-Events kombinieren

Über die "See now, buy now"-Funktion konnten Zuschauer die Outfits der Fashion-Show sofort kaufen.

Tommy Hilfiger

Über die "See now, buy now"-Funktion konnten Zuschauer die Outfits der Fashion-Show sofort kaufen.

Tommy Hilfiger

In regelmäßigen Abständen bewerten und analysieren Experten aus der Digitalbranche exklusiv für uns aktuelle Werbekampagnen. Diese Woche kommentiert Jürgen Müller-Nedebock, Executive Creative Director bei Gyro.

Von Jürgen Müller-Nedebock, Executive Creative Director bei Gyro aus München

Unter der Sonne Kaliforniens startete am 8. Februar die bereits zweite "Tommy Now" Fashion-Show von Tommy Hilfiger. Die berühmte Promenade am Venice Beach in Los Angeles wurde dafür in ein eigenes "Tommyland" umgewandelt: Food Trucks, Live-Musik, Rollerskater, Feuerschlucker und Pop-up-Shops - Hilfiger ­inszenierte einen faszinierenden Themenpark, dessen Hauptattraktion die Fashion-Show mit internationalen Topmodels war. Neben den Looks für Frühjahr und Sommer präsentierte das US-Label vor mehr als 3.000 Zuschauern auch die zweite Kollektion von Topmodel Gigi Hadid.

Das Besondere am Event: Via YouTube, Instagram, Facebook und der eigenen Site Tommy.com konnten User nicht nur ­online und weltweit das Event verfolgen, über die "See now, buy now"-Funktion auf der Website von Tommy Hilfiger konnten die Zuschauer auch die 57 Outfits der ­Fashion-Show, bestehend aus 157 Kleidungsstücken, sofort online kaufen. Damit traf Tommy Hilfiger nicht nur den Nerv der Zeit, sondern schaffte es auch, die beim Verbraucher geweckten Wünsche sofort zu erfüllen.

Am Tag nach der Show waren die Laufsteg-Textilien dann bereits in 280 Tommy-Hilfiger-Läden weltweit verfügbar. Verantwortlich für die Tommyland-Kampagne war die Londoner Krea­tivagentur Jelly in Zusammenarbeit mit dem Künstler Matt Lyon.

Laut "New York Times" waren die meisten der angebotenen Styles von Tommy Hilfiger und Topmodel Gigi Hadid innerhalb von 24 Stunden ausverkauft, der ­Umsatz im Bereich Damenmode wuchs zweistellig. Die Besuche der Website Tommy.com stiegen in den ersten 48 Stunden um 900 Prozent.

Das innovative Beispiel von Tommy Hilfiger zeigt: Online und Live-Events miteinander zu kombinieren, scheint für Fashion-Marken ein relevantes Sales-­Instrument zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren