INTERNET WORLD Business Logo Abo
User Generated Content

Produktpräsentation So kann User Generated Content in den Shop eingebunden werden

shutterstock.com/Mikko Lemola
shutterstock.com/Mikko Lemola

Nirgends werden Produkte so authentisch dargestellt wie auf Fotos und in Videos, die Kunden im Netz posten. Eine Reihe von Anbietern hat es sich zum Ziel gesetzt, solchen User Generated Content für Online Shops nutzbar zu machen.

In vielen Online Shops regiert bei der visuellen Produktpräsentation vor allem Nüchternheit: Das möglichst neutral dargestellte Produkt steht im Mittelpunkt und nichts soll davon ablenken. Aber wollen das die Kunden wirklich? "Isolierte Produktbilder vor einem weißen Hintergrund sind längst obsolet", meint , CEO und Co-Founder von squarelovin. "Immer mehr Kunden wünschen sich persönliche und emotional ansprechende Online-Shopping-Erlebnisse - und genau das bietet User Generated Content."

Ein Beispiel: Eine Sonnencreme alleine ist nicht emotional. Im Kontext eines Familienausflugs oder einer abenteuerlichen Wanderung durch die Berge wird sie jedoch zu einem Produkt, das unbedingt in die Ausrüstung gehört. "Content dieser Art hilft Kunden, ein Produkt besser einzuordnen und sich im besten Fall damit zu identifizieren. So erleichtert User Generated Content Kaufentscheidungen", sagt Stöhr.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren