INTERNET WORLD Business Logo Abo

Vermarkter auf der dmexco Content Marketing ist 2014 das heiße Thema

shutterstock.com/master_art
shutterstock.com/master_art

Klassische Werbung allein ist längst nicht genug. Attraktive Inhalte für die Kunden haben eine große Zukunft. Wie diese aussieht, gibt es auf der dmexco 2014 bei den Vermarktern zu sehen. 

Von Uta Pilcher


Neben Automatisierung, Bewegtbild und Multiscreen steht bei den großen Vermarktern das Thema Content ganz oben. Von Branded Entertainment über Native Advertising bis hin zu Storytelling: Content Marketing hat viele Facetten und die Nachfrage nach auf dem Angebot interessanter Informationen basierenden Vermarktungskonzepten steigt rasant. Dabei geht es den Marken stets um Unterhaltung beziehungsweise darum, mit Geschichten das Herz der Konsumenten zu erobern.

Mit Sicherheit unterhaltend ist am Stand von Axel Springer Media Impact (ASMI) (Halle 8/D15 E18) der Live-Talk mit Kai Diekmann und Stefan Aust ("Bild interviewt Welt - Welt interviewt Bild") am ersten Messetag ab 14.00 Uhr. Die "Bundesliga auf Bild.de" steht am zweiten Messetag zwischen 11.30 und 12.00 auf dem Programm. Neben dem Fußball-Kult-Comedian Matze Knop und Bild.de-Sportchef Kai Traemann wird ein Fußballer oder ein Fußballtrainer auf der Bühne stehen - man darf gespannt sein, wen ASMI in diesem Jahr aus dem Hut zaubern wird. Zur Erinnerung: Vergangenes Jahr war niemand Geringeres als Kaiser Franz Beckenbauer auf der Bühne.

Um Fußball dreht es sich ebenfalls bei Sky Media Network. Nach einer Testphase im vergangenen Jahr öffnet der Pay-TV-Vermarkter zur neuen Fußballsaison Sky Go und Sky Anytime für die systematische Vermarktung. Auf der dmexco präsentiert Sky sein Multiscreen-Angebot auf allen Devices (PC/Laptop, iPad, iPhone, iPod touch, Xbox 360) und wagt einen Blick in die Zukunft der Digital-Vermarktung - Stichwort: Ad Insertion (Sky Go) und Ad Smart (UK, BSkyB).

Zukunftorientiert präsentiert sich auch Interactive Media (Halle 8/C021 D028). Besuchern wird am Stand die "Evolution des Display-Advertisings" in Form der vom Branchenprimus neu entwickelten Datenplattform erstmals vorgeführt. Der Vermarkter versteht seine neue Datenlösung "als zentrale Plattform für den deutschen Werbemarkt, mit individueller Data Science, konsolidierter und partnerübergreifender Reichweite, hoher Datenqualität und -sicherheit sowie transparentem Qualitätscontrolling". Technologie ist bei den Darmstädtern ein Thema, die "ganzheitliche Online-Inszenierung von Marken" ein anderes. Wie Werbekunden der Strategieschwenk zu Storytelling gelingt und welche Konzepte Interactive Media seinen Kunden anbietet, gibt es ebenfalls am Stand zu sehen.

Native Ads und Currywurst

Wer nach so viel Information eine Stärkung braucht, sollte bei Tomorrow Focus Media (ToFo) (Halle 8/Stand D51 E58) vorbeischauen und sich einen Chip für die legendäre Currywurst (Motto: "Have a break – have a Currywurst") holen. Der Münchner Vermarkter bietet aber nicht nur leckeres Essen, sondern erweitert sein Produktportfolio um Native Advertising. Darin sind neuartige Produkte gebündelt, die die Markenbotschaft der Kunden durch redaktionelle Berichterstattung der Publisher ergänzen, die auch crossdigital buchbar sind.

Pünktlich zur dmexco und passend zur Native-Advertising-Offensive übernimmt ToFo die Vermarktung des Männer-Lifestyle-Portals "Mr. Goodlife". Die nativen Werbemöglichkeiten auf dem neuen Portal werden am Stand genauso vorgestellt wie Best Practices und erste Erkenntnisse über die explizite und implizite Wirkung von Native-Ads-Kampagnen

Ähnlich legendär wie die Currywurst bei Tomorrow Focus ist der Eisstand bei Gruner + Jahr Media Sales EMS (Halle 8 / C061 D68). Fachlich setzt der Vermarkter auf crossdigitale Show cases, Ad Specials & Fullservice, Video, Mobile und - natürlich - auf Native Advertising. In diesem Jahr werden die neuesten Forschungsergebnisse aus der Studie "Dos and dont’s beim Native Advertising" vorgestellt. Gemäß der Unternehmensphilosophie "House of Content" präsentiert G+J seinen Stand im "Haus-Look", die einzelnen Themenschwerpunkte werden im Bereich des Standes als "Räume" wohnlich dargestellt und digital inszeniert.


Auf der Straße der Native Ads geht es schließlich weiter zu Yahoo (Halle 8 / C048 B049), einem der Pioniere der auf Inhalte ausgerichteten Vermarktung. Bereits im Mai dieses Jahres hat das Portal mit den Yahoo Stream Ads (neuer Produktname: Yahoo Gemini Ads) in Deutschland sein Portfolio um ein Multiscreen-Werbeformat komplettiert und stellt auf der Messe weitere native Werbeformen vor. Aus dem Bereich Content Marketing zeigt der Vermarkter, wie die Ansprache von Zielgruppen in Form von Storytelling funktioniert.


Aus Sicht des technischen Dienstleisters geht Vibrantmedia (Halle 8 / E41) an das Thema Content heran. Der Anbieter kontextueller Werbelösungen lädt ins Vibrant Lab ein und zeigt dort, wie Werbekunden ihre Content-Marketing-Strategie am effektivsten gestalten. In entspannter Strandatmosphäre mit entsprechenden Cocktails können die Besucher dann auch gleich darüberabstimmen, wer den Vibrant Award bekommen soll. Wie Content Marketing in Verbindung mit Musik funktioniert, demonstriert an seinem Stand der Musikstreaming-Dienst Spotify (Halle 7 / B26 B28) anhand von Cases wie dem Limonadehersteller Coca-Cola, dem Modehändler New Yorker oder der Automarke Skoda.

Das könnte Sie auch interessieren