INTERNET WORLD Business Logo Abo

Commerce-Offensive

YouTube wird zur Shopping-Plattform

shutterstock.com/Tattooboo
shutterstock.com/Tattooboo

YouTube ist aktuell eher als Video-Werbegigant bekannt. Das soll sich ändern. Google will seine Tochter in Sachen E-Commerce aufrüsten und auf lange Sicht zu einem neuen Konkurrenten für Shopping-Marktführer wie Amazon und Alibaba machen.

Google will YouTube näher mit dem Thema E-Commerce verzahnen. So soll jedes Produkt, das Nutzer auf der Video-Plattform in Clips sehen, auch zum Verkauf angeboten werden - direkt auf YouTube. Wie Bloomberg berichtet, testen derzeit einige YouTube-Creator eine Software, die es ermöglicht, Produkte in Videos zu vertaggen. Die Daten werden dann mit den Analyse- und Shopping-Tools von Google verknüpft.

Ziel ist es auf lange Sicht, einen Produktkatalog an Artikeln zu erstellen. Diesen sollen Nutzer dann durchblättern, anklicken und die dort präsentierten Waren direkt kaufen können. Das Unternehmen testet auch eine neue Integration mit Shopify für den Verkauf von Artikeln über YouTube. Die Kanalbetreiber sollen in jedem Fall die Kontrolle über die in den Videos gezeigten Produkte haben.

YouTube bestätigte, dass entsprechende Tests laufen und nannte das Vorgehen ein "Experiment". Wie YouTube aus den Produktverkäufen Einnahmen erzielen wird, ist offen. Naheliegend ist sicher ein Provisionsmodell für die Verkäufe. Das Prinzip findet bereits bei Nutzern Anwendung, die zahlungspflichtige YouTube-Kanäle abonnieren. Hier bekommt YouTube eine 30-prozentige Provision von den Kanal-Betreibern.

Das könnte Sie auch interessieren