INTERNET WORLD Business Logo Abo
YouTube

Strategie-Änderung YouTube Originals ohne Abo

Fotolia.com/spxmedia
Fotolia.com/spxmedia

Ob es mit dem Aboverkauf nicht so geklappt hat wie erhofft? YouTube macht jedenfalls eine Kehrtwende in Sachen Original-Inhalte: Statt diese über das kostenpflichtige Abo anzubieten, sollen nun alle YouTube-Nutzer Zugriff auf die eigenen Inhalte der Plattform erhalten.

Weg von der Bezahlschranke - hin zum werbegestützten Modell: Diese Strategie hat sich YouTube jetzt offenbar auch für die Bereitstellung seiner selbst produzierten Inhalte überlegt. Nach Informationen von Variety will YouTube die Originalinhalte in Zukunft frei verfügbar machen.

So sollen bis 2020 die YouTube-Eigenproduktionen für alle Nutzer kostenfrei zur Verfügung stehen. Zunächst werden einige der YouTube-Originale noch hinter den Bezahlschranken bleiben. Schlussendlich sei aber geplant, alle Video-on-Demand-Angebote, egal ob im eigenen Hause produziert oder von Dritten bereit gestellt, auf ein und derselben Plattform zugänglich zu machen. Damit würden die Inhalte einem Publikum von mittlerweile zwei Milliarden YouTube-Nutzern zur Verfügung gestellt. 

Derzeit gehören die YouTube Originals noch in das Abo-Programm YouTube Premium, über das die Nutzer für rund zwölf Euro pro Monat nicht nur werbefrei, sondern auch offline die Premium-Angebote der Plattform abrufen können. YouTube Premium soll in Zukunft weiter bestehen und Nutzer mit exklusiven Inhalten und Vorab-Veröffentlichungen zum Abschließen eines Abos überzeugen.

Auch in Deutschland hatte YouTube im vergangenen September erstmals eigene Originals produziert.

Das könnte Sie auch interessieren