INTERNET WORLD Business Logo Abo
YouTube

Video-Reach-Kampagnen Neues Anzeigenformat für YouTube

shutterstock.com/Your Design
shutterstock.com/Your Design

YouTube führt ein neues Anzeigenformat namens "Video Reach" ein. Dabei können auf einen Schlag gleich mehrere Videos für eine kohärente Kampagne hochgeladen werden.

Anlässlich der in New York stattfindenden Advertising Week kündigt YouTube ein brandneues Anzeigenformat an. Die "Video-Reach-Kampagnen" erlauben es Werbetreibenden, mehrere Video Creatives in eine einzige Kampagne hochzuladen. Möglich wird dies unter anderem durch maschinelles Lernen: Die Technologie ermittelt die effizienteste Kombination verschiedener YouTube-Anzeigen und maximiert so die Reichweite. 

Verfügbar sind dabei sechssekündige Bumper-Anzeigen, überspringbare In-Stream-Anzeigen und nicht überspringbare In-Stream-Anzeigen. Der Vorteil der Video-Reach-Kampagnen besteht darin, dass die Advertiser keine separaten Kampagnen für die oben genannten Formate verwalten müssen.

Die optimierte Auslieferung wird von der Machine-Learning-Technologie gesteuert. Dieser Ansatz soll die Kampagnen optimieren und sie effektiver machen, so YouTube in einem Blogbeitrag

TrueView For Action-Anzeigenformat

Zusätzlich zu Video-Reach-Kampagnen bringt YouTube das TrueView-for-Action-Anzeigenformat in die YouTube-Feeds. TrueView for Action Ads zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine Handlungsaufforderung über eine Texteinblendung im Titel oder auf dem Video-Endbildschirm enthalten. TrueView-for-Action-Kampagnen können nur als überspringbare In-Stream-Anzeigen geschaltet werden, waren jedoch bisher im Home Feed nicht verfügbar. 

Bereits letzte Woche hatte YouTube bekannt gegeben, seine bekannten Masthead-Werbeplätze nun auch auf Smart-TV-Bildschirme bringen zu wollen.

Das könnte Sie auch interessieren