INTERNET WORLD Business Logo Abo

Video-Plattform

Google bringt Shopping Ads auf YouTube

shutterstock.com/PixieMe
shutterstock.com/PixieMe

Google launcht seine Shopping-Anzeigen nun auch auf YouTube. Die Anzeigen werden den Nutzern auf Grundlage ihres Surfverhaltens auf der Video-Plattform ausgespielt. Klickt ein User auf eine Shopping Ad, wird er zur Website des Händlers weitergeleitet.

Google führt passend zum beginnenden Weihnachtsgeschäft Shopping-Anzeigen auf der Startseite seiner Streaming-Plattform YouTube sowie in den YouTube-Suchergebnissen ein. Klickt ein User auf eine Shopping-Anzeige wird er zur Website des Händlers weitergeleitet und kann dort seinen Kauf tätigen.

Händler sollen durch solche Anzeigen die Anzahl der Website-Zugriffe oder Besuche in ihren Läden steigern sowie qualifizierte Leads generieren können.

Nutzern werden die Anzeigen nach ihrem Surfverhalten auf YouTube ausgespielt. Hat sich beispielsweise ein User mehrere Lauf-Clips angesehen, wird ihm Werbung zu Laufschuhen und Laufbekleidung auf der Plattform ausgespielt.

Advertiser, die bereits Shopping-Kampagnen nutzen und im Display-Netzwerk YouTube zur Schaltung von Anzeigen aktiviert haben, können ab sofort Ads auch auf der Startseite und in den Suchergebnissen von YouTube schalten.

Showcase-Shopping-Anzeigen

Neben der Einführung von Shopping-Anzeigen auf YouTube werden Showcase-Shopping-Anzeigen in der Google-Bildersuche verfügbar gemacht. Dieses Format präsentiert sich als Karussell oben auf der Ergebnisseite und beinhaltet "schöne Bilder, Beschreibungen und relevante Werbeaktionen".

YouTube

Google

Die Showcase-Shopping-Anzeigen sind ab sofort in den Suchkategorien Bekleidung, Möbel, Beauty und Elektronik verfügbar. Sie erscheinen in der Google-Bildersuche, wenn Nutzer beispielsweise nach einem Oberbegriff wie "Abendkleid" oder "Sportschuhe" suchen.

Das könnte Sie auch interessieren