INTERNET WORLD Business Logo Abo
Yahoo China schließt Web-Portal

Yahoo China schließt Web-Portal Zài jiàn und bye-bye!

Wer derzeit auf die Seite von Yahoo China geht, erhält eine Abschiedsnachricht, bevor er auf die Newsseite now.taobao.com geleitet wird, die der chinesische Internet-Gigant Alibaba Group betreibt.

Yahoo China, das von dem chinesischen E-Commerce-Unternehmen Alibaba Group betrieben wird, hat sein Web-Portal geschlossen. Besucher der Seite sehen eine Abschiedsbotschaft und werden anschließend auf now.taobao.com gleitet, ein Newsportal von Taobao, das ebenfalls zur Alibaba Group gehört.

Der Schritt sei bereits 2012 in einem gemeinsamen Abkommen zwischen der Alibaba Group und dem US-Unternehmen beschlossen worden, heißt es in der Nachricht. Die Angestellten von Yahoo China wechseln demnach zu neuen Positionen innerhalb der Alibaba Group. Zwei Wochen zuvor hatte Yahoo bereits seinen E-Mail-Dienst in China geschlossen, wie berichtete. Die Nutzer wurden dazu aufgefordert, ihre Accounts auf den Alibaba-Service Alimail umzustellen.

Vor einem Jahr hat Yahoo den Verkauf der Hälfte seiner Anteile an der Alibaba-Gruppe abgeschlossen. Insgesamt brachte der Deal 7,6 Milliarden US-Dollar. Gerade erst wurde bekannt, dass Yahoo die Schweiz verlässt. Das Büro soll in der ersten Jahreshälfte 2014 geschlossen werden.

Das könnte Sie auch interessieren