INTERNET WORLD Business Logo Abo
Yahoo

Nächste Bieterrunde Yahoo: Verizon bleibt weiter dran

shutterstock.com/Ken Wolter
shutterstock.com/Ken Wolter

Der Abgabeschluss für die nächste Gebotsrunde bei Yahoo nähert sich. Verizon ist weiterhin interessiert - aber will weniger zahlen als erhofft. 

Am kommenden Montag erwartet Yahoo die nächsten Gebote in der zweiten Bieterrunde für sein Kerngeschäft. Nach Informationen des Wall Street Journal ist der US-Telekommunikationskonzern Verizon nach wie vor an der Übernahme interessiert. Allerdings will das Unternehmen weniger für Yahoos Kerngeschäft auf den Tisch legen, als sich Yahoo erhofft. 

Insider erwarten von Verizon ein Gebot in Höhe von drei Milliarden US-Dollar. Dies liege erheblich unter dem von Yahoo anvisierten Übernahmebetrag von zwischen vier und acht Milliarden US-Dollar. Grund: Die Firmenpräsentationen für potentielle Übernahmekandidaten haben gezeigt, dass sich Yahoos Online-Geschäft verlangsame. Das dürfte den Preis gewaltig drücken. 

Dennoch soll Verizon der führende Kandidat in der Bieterrunde sein, die außerdem noch die Beteiligungsgesellschaft TPG umfasst. Weitere Interessenten an Yahoos Kerngeschäft waren bereits im April 2016 noch vor Abgabe eines ersten Gebots ausgestiegen. Darunter waren unter anderem Time Inc., Comcast und AT&T. 

Das könnte Sie auch interessieren