INTERNET WORLD Business Logo Abo

Quartalszahlen Yahoo-Gewinn geht zurück

Yahoo-Zentrale in Sunnyvale

Shutterstock.com/Katherine Welles

Yahoo-Zentrale in Sunnyvale

Shutterstock.com/Katherine Welles

"Nicht zufrieden" - mit diesen Worten kommentiert Yahoo-Chefin Marissa Mayer das Ergebnis für das zweite Quartal 2014. Umsatz und Gewinn sind weiter gesunken.

Zwischen April und Juni 2014 hat Yahoo 1,08 Milliarden US-Dollar Umsatz eingenommen, das sind vier Prozent weniger als im zweiten Quartal 2013. Der Netto-Gewinn sank um 19 Prozent auf 273 Millionen US-Dollar. "Wir sind nicht zufrieden mit dem Ergebnis des zweiten Quartals", sagte CEO Marissa Mayer. "Einige Bereiche waren stark, doch dieses Wachstum wurde durch Rückgänge wieder aufgehoben."

Im Display-Geschäft erwirtschaftete der Internetkonzern mit 436 Millionen US-Dollar acht Prozent weniger Umsatz als im Vorjahresquartal. Das lag vor allem an den Preisen. Das Unternehmen verkaufte zwar 24 Prozent mehr Anzeigen, der Preis pro Anzeige sank jedoch um ebenfalls 24 Prozent.

Um zwei Prozent auf 428 Millionen US-Dollar wuchs der Umsatz mit Suchanzeigen, die Zahl der bezahlten Klicks stieg um drei Prozent, der Klickpreis sogar um 15 Prozent. Im Suchgeschäft kooperiert der Konzern mit Microsoft.

Im ersten Quartal 2014 war der Umsatz stabil geblieben, der Gewinn jedoch ebenfalls um 20 Prozent gesunken. Da sah Mayer allerdings noch Zeichen für eine Trendwende.

Das könnte Sie auch interessieren