INTERNET WORLD Logo Abo
Yahoo-Headquarter in den USA

Yahoo fällt aus den AGOF-Vermarkter-Top-Ten

Yahoo Deutschland meldet schlechte News ans US-Headquarter

Yahoo Deutschland meldet schlechte News ans US-Headquarter

Zum ersten Mal in der Geschichte der "Internet Facts" verliert Yahoo seinen angestammten Platz unter den zehn größten Online-Vermarktern Deutschlands.

Das aktuelle AGOF-Vermarkterranking im Rahmen der Markt-Media-Studie "Internet Facts“ wartet mit einer ordentlichen Überraschung auf: Yahoo Deutschland, dem seit Beginn der "Internet Facts“ an ein Stammplatz in den Vermarkter-Top-Ten bestimmt war, rutschte in der aktuellen Erhebung 2008-II auf Platz 12.

Yahoo-Sprecherin Judith Sterl sieht den Erdrutsch allerdings gelassen: "Wir konzentrieren uns aktuell verstärkt auf unser Network. Und das wird in den ‘Internet-Facts’ leider noch nicht berücksichtigt. Da diskutieren nicht nur wir mit der AGOF“, sagt sie. Die Social Community Netlog, die seit Mai im Yahoo-Network gelistet ist, wird sich erst Anfang 2009 für die "Internet Facts“ lizensieren lassen.

Für Yahoo rutschte G+J Electronic Media Sales auf Platz 5 der Bestenliste. Der Vermarkter kann einen prominenten Neuzugang in seinem Portfolio vermelden: Das Nachrichtenportal FTD.de gab seine Zusammenarbeit mit dem Quality-Channel auf, nachdem die Printzeitung "Financial Times Deutschland“ seit jeher schon von Gruner + Jahr vermarktet wird.

Einen großen Sprung nach vorn machte auch der RTL-Vermarkter IP Deutschland. Er platzierte sich nach Rang 15 in der vorhergehenden Erhebung jetzt auf Platz sechs im Ranking und weist im Vergleich zum Vorquartal bei der Nettoreichweite 2,79 Millionen Unique User mehr aus. Der Grund dafür liegt an der Social-Community Wer-kennt-wen.de, an der sich RTL im Februar beteiligte und die in der aktuellen "Internet-Facts“-Welle erstmals mit ausgewiesen wurde.

Deutlich weniger Verschiebungen gab es im Ranking der reichweitenstärksten Online-Angebote: Hier rutschte nur das Städteportal MeineStadt.de mit einem Verlust von 1,84 Millionen Unique User in der Nettoreichweite, von Platz 8 auf Platz 21. Dafür machte Arcor.de einen enormen Sprung nach oben: Mit einem Plus in der Nettoreichweite von 3,77 Millionen Unique Usern und einer Gesamtreichweite von 16,2 Prozent rangiert Arcor.de auf Platz 6 - nach Platz 29 im Vorquartal. Grund dafür sind diverse neue Services und Sites, die Arcor auf seiner Webplattform eingeführt hat.

Die zehn größten Online-Vermarkter Deutschlands

Quelle: AGOF Internet Facts 2008-II
*) bezogen auf Internet-User letzte 3 Monate
**) in Mio. Unique User
***) Nettoreichweite in Mio. Unique User

Die zehn größten Online-Angebote Deutschlands

Quelle: AGOF Internet Facts 2008-II
*) bezogen auf Internet-User letzte 3 Monate
**) in Mio. Unique User
***) Nettoreichweite in Mio. Unique User

Das könnte Sie auch interessieren