INTERNET WORLD Business Logo Abo
Kuendigung

Mögliche Stellenkürzungen Yahoo-AOL-Fusion: Spekulationen über Entlassungen

Fotolia.com/Butch
Fotolia.com/Butch

Die Fusion von AOL und Yahoo steht kurz bevor. Brancheninsider berichten bereits jetzt von vierstelliger Jobkürzung.

Die Übernahme Yahoos durch Verizon dürfte in Kürze unter Dach und Fach sein. Damit steht auch die Verschmelzung von Verizons AOL mit Yahoo an. Diese soll nicht ohne Jobkürzungen stattfinden, berichtet Brancheninsider.

Nach Informationen von Recode sollen insgesamt bis zu 1.000 Stellen bei beiden Firmen gekürzt werden. Damit würde das neue Kombi-Unternehmen knapp ein Fünftel seiner Belegschaft verlieren. Angesichts von Doppelungen in Abteilungen wie HR, Marketing und Verwaltung dürften die Stellenkürzungen allerdings keine Überraschung sein.

Die Verschmelzung von Yahoo und AOL soll nächste Woche abgeschlossen werden, wenn die Übernahme am heutigen Donnerstag planmäßig von den Verizon-Aktionären abgesegnet wird. An der Spitze des neu fusionierten Unternehmens unter dem Namen Oath bleibt AOL-Chef Tim Armstrong.

Die Stellenkürzungen wurden bisher noch nicht offiziell bestätigt.

Das könnte Sie auch interessieren