INTERNET WORLD Logo Abo
Entlassungswelle bei Yahoo?

Entlassungswelle bei Yahoo? Tiefgreifende Umstrukturierung

Yahoo bereitet sich auf eine Entlassungswelle vor, die nächste Woche beginnen soll. Die Trennung von Mitarbeitern ist aber nur der Anfang der Änderungen, bei der im Internetkonzern kräftig umstrukturiert werden soll.

Vor allem die Abteilungen im Bereich Product, Research und Marketing müssen den Rotstift in Sachen Mitarbeiterabbau fürchten. Endziel sei, so das Techblog Boomtown, die Gesamtmitarbeiterzahl von Yahoo um mehrere Tausend Angestellte zu kürzen.

Dabei werde Yahoo sich allerdings nicht auf einen Schlag von Hunderten von Mitarbeitern trennen, sondern nach und nach Abteilungen abbauen. Zunächst stehe noch auf dem Plan, das Unternehmen über die Abwicklung der Anzeigentechnologie und möglicherweise der gesamten Suche zu verkleinern. Darüber könnte Yahoo sich um rund 2500 Mitarbeiter reduzieren.

Reorganisationspläne

Eine Umstrukturierung des Unternehmens soll bereits nach den ersten Entlassungen übernächste Woche einsetzen. Eine mögliche neue Struktur könnte dabei aufgeteilt werden in eine globale Medienabteilung, Kommunikations- und Searchabteilung sowie globale und regionale Salesteams. Als Leiter der Abteilungen stünden Ross Levisohn für den Medienbereich und Shashi Seth für den Kommunikations- und Searchbereich zur Verfügung.

Für weitere Top-Manager des Unternehmens müssen ebenfalls passende Positionen gefunden werden, zum Beispiel CPO Blake Irving, CFO Tim Morse und Rechtsexperte Mike Callahan. Europachef Rich Riley war erst kürzlich offiziell bei Yahoo ausgeschieden, hatte aber sein Interesse am Verbleib innerhalb der Yahoo-Organisation auf einem US-amerikanischen Posten angekündigt.

Das könnte Sie auch interessieren