INTERNET WORLD Business Logo Abo
Yahoo-Top-Manager geht

Yahoo verliert weiteren Top-Manager Rich Riley geht nun doch

Schluss bei Yahoo: Rich Riley geht

Schluss bei Yahoo: Rich Riley geht

Nicht ganz Urgestein, aber doch immerhin schon seit 14 Jahren war Rich Riley bei dabei. Nun nimmt der 39-Jährige seinen Hut.

Hin und her. Der Abgang von Rich Riley bei Yahoo war schon vor Monaten im Gespräch. Jetzt verlässt der ehemalige Europa-Chef das Unternehmen aber tatsächlich. "Ich habe die schwierige Entscheidung getroffen, dass es Zeit für mein nächstes Abenteuer ist", schrieb der 39-Jährige in einer Abschiedsmail an sein Team.

Der Abgang kommt für Insider nicht ganz überraschend: Erst vor wenigen Tagen hatte Yahoos Interims-Boss Ross Levinsohn den Admeld-Chef und Ex-Googler Michael Barrett als Chief Revenue Officer eingesetzt. Riley war damit als Chef der Werbe-Abteilung für den Bereich Americas obsolet geworden und hatte seinen Posten geräumt, so .

Riley war seit 1998 bei Yahoo beschäftigt. Im Laufe seiner Karriere war Riley unter anderem als Europa-Chef des Unternehmens in der Schweiz stationiert. Den Ausstieg aus Yahoo hatte der SVP bereits im März 2012 angekündigt, war dann aber mit einem neuen Posten als Leiter der Werbekundenabteilung für den Bereich Americas in den USA weiter verpflichtet worden.

Das könnte Sie auch interessieren