INTERNET WORLD Business Logo Abo
Yahoo-Übernahme durch Microsoft?

Microsoft interessiert sich für Yahoo Ein Remake von 2008?

Das gab's schon einmal: Microsoft hat Interesse daran gezeigt, Yahoo zu übernehmen. Der Internetkonzern sucht nach dem spektakulären Abgang von CEO Carol Bartz nach einer Strategie für die Zukunft.

Eine Übernahme Yahoos könnte Microsoft in der Abgrenzung beispielsweise zu AOL neu positionieren. Darüber hinaus hätte der Softwaregigant einen idealen Ansatz- und Werbemarkt für seine eigenen Entwicklungen.

Yahoo wird nach Bartz' Abschied übergangsweise von CFO Tim Morse geführt und will sich intern weiter umstrukturieren. Der Konzern ist rund 20 Milliarden US-Dollar wert, deshalb kommen nur wenige global tätige Übernahmekandidaten in Frage. Neben Microsoft interessieren sich nach Informationen von Reuters auch Silver Lake Partners, das chinesische Einzelhandelsportal Alibaba und die russische IT-Investititions-Firma DST Global derzeit für Yahoo. Auch über eine mögliche Fusion von AOL und Yahoo war schon spekuliert worden.

Eine Akquisition durch Microsoft hatte 2008 bereits zur Debatte gestanden. Damals hatten die Redmonder ungefragt ein Ãœbernahmeangebot gemacht. Die Unternehmen konnten sich über den Preis jedoch nicht einig werden und brachen die Verhandlungen im Mai 2008 ergebnislos ab, arbeiten jedoch im Bereich der Websuche und des Searchmarketings eng zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren