INTERNET WORLD Logo Abo
Yahoo gegen Shareholder-Aktivist

Yahoo gegen Shareholder-Aktivist Wer kommt in den Verwaltungsrat?

Hinter den Kulissen wird bei Yahoo eifrig geplant und organisiert. Um im Kampf gegen den Shareholder-Aktivisten Daniel Loeb besser gerüstet zu sein, soll Yahoo nun auch selber mehrere potentielle Verwaltungsratskandidaten ins Spiel gebracht haben.

Fünf Plätze sind derzeit im Verwaltungsrat von Yahoo frei. Für zwei davon konnte Yahoo bereits Kandidaten vorschlagen. Nun arbeitet die Konzernspitze daran, auch die drei letzten Posten mit eigenen Leuten zu besetzten, um so einen Kampf um Aktionärsstimmen unter der Führung von Shareholder-Aktivist Daniel Loeb abzuwenden. Zwar versucht Yahoo-Chef Scott Thompson auf der einen Seite, den Eindruck zu erwecken, dass es bei der Besetzung der verbliebenen Aufsichtsratsplätze nicht um viel ginge. Auf anderen Seite habe Yahoo mit Hilfe einer Personalberatungsagentur aber die Posten bereits mehreren bekannten Medienexperten angetragen, berichtet Boomtown.

Unter den angesprochen Personen seien die ehemaligen News Corp-Manager Peter Chernin und Tony Vinciquerra, sowie die ehemalige MTV-Chefin Judy McGrath. Die beiden ersteren sollen einen Platz im Yahoo-Verwaltungsrat jedoch abgelehnt haben. Loeb dagegen will Yahoo dazu bewegen, seine selbst vorgeschlagenen Aufsichtsräte einzusetzen, darunter den ehemaligen NBC-Chef Jeff Zucker.

Mit aufmüpfigen Aktionären hat Yahoo bereits Erfahrung. Vor mittlerweile vier Jahren war es zwischen Yahoo und dem damaligen Großanleger Carl Icahn ebenfalls zum Kampf um Aktionärsstimmen gekommen. Loeb arbeitet bereits seit vergangenem Jahr an einer alternativen Verwaltungsratsrunde.

Das könnte Sie auch interessieren