INTERNET WORLD Business Logo Abo
Yahoos zweites Quartals 2012

Yahoos zweites Quartals 2012 Besser als erwartet

Das führerlose Schiff hat nun wieder einen Kapitän am Steuer. Mit Neu-CEO Marissa Mayer an Bord legte Yahoo jetzt den Finanzbericht für das zweite Quartal 2012 vor. Dort hat sich allerdings nicht sehr viel verändert.

Beim Umsatz verzeichnet Yahoo in den drei Monaten von April bis Juni 2012 eine minimale Verringerung um einen Prozent. Der Umsatz betrug im jetzt abgeschlossenen Quartal 1,218 Milliarden US-Dollar. Vor einem Jahr waren es noch 1,229 Milliarden US-Dollar gewesen. Der Nettogewinn von Yahoo beläuft sich im zweiten Quartal 2012 auf 226 Millionen US-Dollar, knapp unter dem Ergebnis von vor einem Jahr, als der Gewinn bei 237 Millionen US-Dollar lag.

Die geringfügige Umsatzverschlechterung kommt nicht aus den Werbeumsätzen: Der Bereich Display konnte im vergangenen Quartal einen Umsatz von 535 Millionen US-Dollar einfahren - mehr als ein Prozent mehr als noch im Vergleichszeitraum des Jahres 2011. Über die Yahoo-Suche wurde ein Umsatz von 461 Millionen US-Dollar erzeugt; das entspricht einer Steigerung von vier Prozent im Vergleich zu Quartal 2, 2012.

"Wir haben aggressiv neue strategische Vereinbarungen mit Alibaba und Facebook getroffen und zudem mehrere neue Partnerschaften mit CNBC, Spotify und Clear Channel geschaffen", so Yahoo-CFO Tim Morse im Finanzbericht. Bei der Vorstellung der Quartalszahlen war die brandneue Yahoo-Chefin Marissa Mayer noch nicht dabei. Die 37-Jährige war gestern als CEO von Yahoo eingesetzt worden.

Im zweiten Quartal 2011 hatte Yahoo zwar seinen Gewinn steigern können, aber fallende Umsatzzahlen hinnehmen müssen. Das Gesamtjahr 2011 hatte Yahoo mit einem Gewinnrückgang von 15 Prozent abgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren