INTERNET WORLD Business Logo Abo
Gruner + Jahr stellt Werbewirkung dreidimensional dar

Gruner + Jahr stellt Werbewirkung dreidimensional dar

In Zusammenarbeit mit dem Onlinemarktforscher Dialego erweitert Gruner + Jahr sein Werbewirkungspanel um eine Softwaretechnologie, mit dem sich die Werbewirkung dreidimensional darstellen lassen soll.

Mit Semantic Mining soll sich detailliert überprüfen lassen, welche Elemente einer Werbekampagne erinnert werden. So lässt sich ermitteln, ob in einer Kampagne ein Motiv oder eine emotionale Geschichte stärker gewirkt hat. Ebenso lässt sich feststellen, ob die elemente isoliert von einander betrachtet werden oder der gewünschte Markenbezug hergestellt wird.

Auch aktuelle Phänomene wie die Wahrnehmung in Zeiten der Finanzkrise sollen sich damit anschaulich darstellen lassen. Die neue Auswertungsoption basiert auf frei formulierbaren Textantworten zurück, mit denen Nutzer Auskunft über ihre Markenwerbeerinnerungen geben. Umfangreiche Rechenverfahren ermitteln daraus, an welche Inhalte, Bilder- und Handlungselemente sich die Nutzer erinnern können.

Frank Vogel, stellvertretender Leiter Media-Forschung und -Service bei Gruner + Jahr: "Mit dem Einsatz des 'Dialego Semantic Mining' gehen wir neue Wege in der qualitativen Datenanalyse und bieten unseren Werbekunden nun noch mehr Transparenz bei der Werbewirkungsanalyse ihrer Kampagnen. Der Informationsgehalt der im G+J Werbewirkungspanel generierten Daten wird durch den gezielten Einsatz von Web-2.0-Technologien zeitgemäß um eine neue Dimension bereichert."

Das könnte Sie auch interessieren