INTERNET WORLD Logo Abo
Online-Werbeausgaben steigen auf 5,9 Milliarden US-Dollar (Foto: Fotolia.de/Stefan Rajewski)

Rekordumsatz im ersten Quartal 2010 5,9 Milliarden US-Dollar Werbeeinnahmen im Netz

Die Wirtschaftskrise scheint überwunden: In den USA sind die Werbeeinnahmen im Internet im ersten Quartal auf 5,9 Milliarden US-Dollar gestiegen. Das ist das höchste Ergebnis, das je für ein erstes Quartal erfasst wurde. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum beträgt der Zuwachs 7,5 Prozent.

Dies hat eine Studie des Interactive Advertising Bureau (IAB) und PricewaterhouseCoopers ergeben. "Der Wachstum im Vergleich zum Vorjahr zeigt, dass Werbetreibende Vertrauen in Wert und Effektivität von interaktiver Werbung schätzen", sagte Randall Rothberg, Präsdient des IAB.

Das Wachstum sei ein Zeichen für eine Besserung der Wirtschaft und des interaktiven Werbemarktes, sagte David Silverman von Pricewaterhouse Coopers. Ein so starkes erstes Quartal zeige die Stärke der Onlinemedien - und die fortgesetzte Investition von Werbetreibenden in interaktive Werbung als Grundpfeiler ihrer Werbekampagnen.

Am höchsten war der Werbeumsatz im Netz bislang immer im vierten Quartal wegen des Weihnachtsgeschäfts. Im vierten Quartal 2009 lag dieser bei rund 6,3 Milliarden Dollar.

Das könnte Sie auch interessieren