INTERNET WORLD Business Logo Abo
Hulu auf dem Sprung an die Börse

Hulu auf dem Sprung an die Börse Videoportal will aufs Parkett

Hulu plant seinen Börsengang noch für das Jahr 2010. Der Wert der Videoplattform soll dabei auf rund zwei Milliarden US-Dollar beziffert werden.

Das Videoportal Hulu soll sich bereits in Gesprächen mit möglichen Investoren hinsichtlich eines noch diesen Herbst anberaumten Börsengangs befinden. Das berichtet die New York Times unter Berufung auf mit den Verhandlungen vertrauten Personen. Offizielle Verlautbarungen liegen dazu noch nicht vor.

Der Anbieter von Onlinevideos arbeitet an einem Bezahlmodell, über das User neben dem anzeigenfinanzierten kostenlosen Angebot über ein Abo aktuelle Serien-Episoden abrufen können. Im letzten Jahr hatte das Unternehmen nach eigener Aussage mehr als 100 Millionen US-Dollar Umsatz gemacht.

Der Dienst ist nur über US-amerikanische IPs zugänglich. Im März 2010 erklärte der Vorstandsvorsitzende von Hulu, Jason Kilar, dass das Portal auch nach Deutschland strebe.

Hierzulande planen ProSiebenSat.1 Media und RTL Deutschland eine zentrale Plattform für TV-Inhalte im Internet, die privaten und öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern in Deutschland und Österreich offen steht. Alle Inhalte werden für die Internetnutzer sieben Tage nach der Ausstrahlung im Fernsehen kostenlos als Stream abrufbar sein.

Das könnte Sie auch interessieren