INTERNET WORLD Business Logo Abo

Netzwerk für Web-Videos Studio71 knackt 100-Millionen-Views-Marke 

Fotolia.com/LoopAll
Fotolia.com/LoopAll

Vor einem halben Jahr gründete ProSiebenSat.1 mit "Studio71" ein eigenes Multichannel-Network. Im Januar hat der Anbieter von Web-Produktionen nun die Marke von 100 Millionen Video Views geknackt.

Im September vergangenen Jahres ging ProSiebenSat.1 mit dem Multichannel-Network Studio71 an den Start. Der Anbieter von Web-Produktionen bündelt sowohl die Produktion als auch die Aggregation und Distribution von Web-only-Inhalten im Netz. Zusätzlich zu den eigenen Bewegtbildportalen wie MyVideo werden die Entertainment-Angebote über die Konzerntochter auch auf YouTube und anderen Drittplattformen verbreitet. Das Konzept des Netzwerks scheint aufzugehen: Im Januar dieses Jahres konnte die Sendergruppe über 100 Millionen Video-Views im eigenen Netzwerk verbuchen - und damit rund doppelt so viele wie im Vormonat.


 
Ausschlaggebend für den Erfolg ist dem Unternehmen zufolge die Partnerschaft mit neuen Web-Stars, die bei Studio71 in Sachen Produktion, Aggregation und Distribution exklusiv unter Vertrag stehen. So werden beispielsweise die Gamer Gronkh und Sarazar mit ihren eigenen Channels betreut und vermarktet. Außerdem gehören funnypilgrim oder die ProSieben-Moderatorin Nela Panghy Lee zur Studio71-Familie. Ziel ist es, die Reichweiten des eigenen Web-Contents zu erhöhen und Studio71 "als einen führenden Produzenten und Aggregator von Online-Video-Content in Europa zu etablieren", so das Unternehmen.


 
Neben kurzen Web-Videos werden auch der Download und das Streaming von Kinofilmen und TV-Serien im Netz immer beliebter. So laufen Online-Videotheken der stationären Konkurrenz zusehends den Rang ab. Ob Video-on-Demand auch zur Bedrohung für TV-Sender wird, erklärt Sven Eckoldt, Product Manager bei Media Broadcast.

Das könnte Sie auch interessieren