INTERNET WORLD Business Logo Abo

Rekordabrufzahlen im Februar

RTL Interactive: Mehr als 100 Millionen Videoabrufe

Mobile Nutzung zieht auch bei Videoinhalten stark an: Jeder zehnte Abruf würde inzwischen schon über Smartphones oder Tablets erfolgen, berichtet der Bewegtbildanbieter RTL Interactive. Insgesamt konnte sich der Anbieter im Februar über den besten Monat seit Bestehen des Unternehmens freuen.

Die von RTL Interactive für das Internet produzierten, professionellen Video-Angebote haben im Februar mit 101,2 Millionen Abrufen einen neuen Bestwert erreicht. Starke Treiber waren dabei die Video-on-Demand-Angebote für die Serie "Berlin Tag & Nacht“ (RTL II) sowie Inhalte zu "Deutschland sucht den Superstar" und  "Der Bachelor". Zu der positiven Entwicklung beigetragen haben auch die Nutzung von Videoinhalten auf Zielgruppenportalen wie Frauenzimmer.de, VIP.de sport.de GZSZ.de oder wetter.de.

Immer stärker würden bei den Videoinhalten auch die mobilen Abrufmöglichkeiten wie beispielsweise über die RTL Apps, das mobile Portal von RTL.de oder die Clipfish Apps für Smartphones und Tablet-Computer genutzt, hieß es: Mittlerweile erfolgt fast jeder zehnte Videoabruf über mobile Geräte. RTL Interactive produziert die Angebote für die TV-Portale RTL.de und VOX.de, die Video-on-Demand-Angebote RTL Now, Vox Now, RTL II Now und Super RTL Now sowie das Videoclip-Portal Clipfish.

Im Monat Februar erreichte die Sendersite RTL.de 56,55 Millionen Visits in der Auswertung der IVW und kann damit trotz des um zwei Tage kürzeren Monats noch einmal gegenüber Januar leicht zulegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat erzielte die Sendersite ein Plus von 13,3 Prozent und den besten jemals gemessenen Februarwert. Das Angebot VOX.de erreichte mit 7,33 Millionen Visits ebenfalls den besten Februarwert und den zweitbesten jemals ausgewiesenen Wert.

Das könnte Sie auch interessieren