INTERNET WORLD Logo Abo

MyVideo wird zum Web-TV-Sender ProSiebenSat.1 geht in die Content-Offensive

Ausbau bei MyVideo: ProSiebenSat. 1 Digital will die Videoplattform mit speziell für das Internet produzierten Inhalten ausstatten und damit zum ersten Web-TV-Sender der Gruppe machen. Dafür soll das Angebot von MyVideo nun sukzessive um lineare und interaktive WebTV-Formate ergänzt werden - um langfristig auch Youtube Paroli bieten zu können.

Das Ziel ist "Web-Only": Wie das Unternehmen schon vor einiger Zeit bekannt gab, soll die Plattform MyVideo gestärkt werden – sicherlich auch, um im Konkurrenzkampf mit Youtube mithalten zu können. Die Content-Offensive mit den eigens für das Internet produzierten Formaten sind nun der erste Schritt in diese Richtung: Die Video-on-Demand Inhalte der Videoplattform werden dazu um lineares und interaktives WebTV ergänzt – und MyVideo wird als erster eigener WebTV-Sender der ProSiebenSat.1 Gruppe positioniert.  

Die Erweiterung auf MyVideo wird sukzessive erfolgen, bis Jahresende 2012 sollen weitere web-only-Channels entstehen. Zusätzlich zu den Premium-Inhalten auf MyVideo aus den Entertainment-Bereichen Musik, Spielfilm und TV-Serien will ProSiebenSat.1 Digital im laufenden Jahr auch mit TV- und Webstars zusammenarbeiten, deren Videos sich hoher Klickraten erfreuen, um vor allem die junge Zielgruppe besser ansprechen zu können.

Die erste Live-Formate sind bereits gestartet: ProSiebenSat.1 Digital launcht beispielsweise aktuell die "MyVideo RushHour", eine einstündige web-only Show, die jeden Montag und Dienstag zwischen 18 und 19 Uhr per Live-Stream zu sehen ist. Das Format soll vor allem die junge Netzgemeinde ansprechen und berichtet dazu über die beliebtesten Web-Videos, die neuesten Apps und Technik-Gadgets sowie kuriose News aus den Tiefen des World Wide Web.

"Wir wollen neue Standards für Web-Only-Formate schaffen und etablierten Stars genauso wie Nachwuchstalenten mit eigenen Online-Channels eine interaktive Bühne bieten. Und wir stellen fest: Lineare Programmierung mit Live-Inhalten im Netz funktioniert hervorragend und zieht eine große Community zeitgleich vor die Screens", erklärt dazu Sebastian Weil, Geschäftsführer ProSiebenSat.1 Digital.

Bislang wurden am Standort Unterföhring bereits eigens zwei Studios umgebaut und mit einer speziellen Regietechnik ausgestattet - damit will die Sendergruppe den besonderen Anforderungen von interaktiven Web-Shows gerecht werden.

Das könnte Sie auch interessieren