INTERNET WORLD Business Logo Abo
Erfolgreiches erste Quartal für Netflix

Erfolgreiches erstes Quartal für Netflix Nutzeransturm dank "House of Cards"

US-Schauspielstar Kevin Spacey verhilft Netflix zu einem Höhenflug. Dank der eigenen Serie "House of Cards" gewann die Online-Videothek im ersten Quartal 2013 zwei Millilionen neue Kunden in den USA, der Umsatz überstieg erstmals eine Milliarde US-Dollar. 

Die US-Online-Videothek Netflix konnte im ersten Quartal 2013 einen Gewinn von drei Millionen US-Dollar verbuchen. Der Umsatz betrug erstmals über eine Milliarde Dollar, wie die New York Times meldet. Im Vorjahreszeitraum machte das Unternehmen noch einen Verlust von fünf Millionen Dollar, bei einem Umsatz von 870 Millionen Dollar. 

Netflix gewann in den USA etwa zwei Millionen neue Abonnenten im ersten Quartal hinzu. Der Erfolg des Streamingdienstes wird vor allem auf die eigene Politserie "House of Cards" mit dem prominenten Hauptdarsteller Kevin Spacey zurückgeführt.

Kürzlich hat Netflix Lizenzverhandlungen mit Turner Broadcasting und Warner Bros. Television zum Abschluss gebracht. 

Das könnte Sie auch interessieren