INTERNET WORLD Business Logo Abo
YouTube verbannt das Zeitlimit

YouTube schafft das Zeitlimit für Videos ab Länge spielt keine Rolle

Youtube schafft das Zeitlimit für Videos ab, das erst im Juli von zehn Minuten auf fünfzehn Minuten erhöht wurde. Bislang sollte das Limit verhindern, dass copyrightgeschützte Filme oder Fernsehsendungen auf die Videoplattform geladen werden.

Für den Urheberschutz sei diese Beschränkung nicht mehr nötig, erklärt Youtube. Stattdessen gäbe es verschiedene, andere Tools, mit denen die Rechteinhaber ihre Inhalte schützen könnten. Ein wichtiger Bestandteil ist das Content-ID-System. Das Filtersystem spürt Urheberrechtsverletzungen auf, die der Inhaber dann entweder monetarisieren oder entfernen lassen kann. Derzeit verwenden weltweit über 1.000 Rechteinhaber Content ID, teilte Youtube in seinem Blog mit.

Die zeitliche Begrenzung für Videouploads wird zunächst nur für ausgewählte Nutzer aufgehoben, die in der Vergangenheit weder gegen die Youtube-Richtlinien noch gegen das Urheberrecht verstoßen haben.

Erst Anfang Dezember startete Youtube mit Leanback ein automatisches Clipangebot, dass Nutzer personalisieren können und das über die Userbewertungen lernt, welche Themen für den individuellen Nutzer von Interesse sind.

Das könnte Sie auch interessieren