INTERNET WORLD Business Logo Abo
Video Play Button

Top Ten des Jahres Die besten Werbespots 2014 auf Youtube

Fotolia.com/vector_master
Fotolia.com/vector_master

Geiler ging es nicht, zumindest nicht im vergangenen Jahr: Der Edeka-Spot "Supergeil" generierte 2014 neun Millionen Views von Youtube-Usern in Deutschland - und war damit erfolgreichstes Werbevideo.

Trotz der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien, die im vergangenen Jahr offenbar viele Agenturen zu ihren Ideen inspirierte, reichte es für Nike nicht zum Sieg. Während sich der Sportartikler immerhin über zwei Plätze auf dem Siegertreppchen freuen darf, heimste Friedrich Liechtenstein den Titel ein: Der Schauspieler und Unterhaltungskünstler triumphierte mit dem Edeka-Spot "Supergeil" über sämtliche Kicker-Größen und lockte die meisten Youtube-Nutzer in Deutschland an.

Der Spot, eine Kreation der Agentur Jung von Matt, ist mit rund neun Millionen Views das hierzulande erfolgreichste Werbevideo 2014 auf dem Bewegtbild-Portal. Insgesamt sahen die Nutzer der Google-Tochter die Top Ten Videos 34,4 Millionen Mal an, das entspricht einer Spielzeit von 1,8 Millionen Stunden. Dabei nähern sich die Formate mit ihren kurzen, emotionsgeladenen Geschichten nicht nur inhaltlich immer mehr Kurzfilmen an, auch die durchschnittliche Dauer von 3:12 Minuten pro Spot geht in diese Richtung.

"Wir sehen anhand der Werbevideos sehr gut, in welche Richtung sich Bewegtbild-Werbung entwickelt", meint Oliver Rosenthal, Industry Leader Creative Agency bei Google. "Weg von blanken Kaufanreizen, hin zu Markenbekanntheit, Emotionalität und starkem Content."

In die Auswertung der Top Ten Youtube-Werbevideos flossen nur Bewegtbildformate ein, die einen Mindestanteil ihrer Views aus unbezahlten Klicks generierten. So wollte Studienautor Google sicherstellen, dass sich kein Werbungtreibender einen Platz im Ranking mittels besonders großen Budgets erkaufen konnte - gefordert war auch ein viraler Erfolg der Formate.

Silber geht an Nike

Auf Platz zwei landete Nike mit seinem Spot "Winner Stays". Darin kicken unter anderem die Fußball-Stars Neymar und Cristiano Ronaldo unter dem Claim "#riskeverything" um Ruhm und Ehre.

Schon wieder Nike

Ebenfalls noch aufs Treppchen schaffte es ein weiteres Werbevideo des Sportartiklers aus den USA. Und auch in "The Last Game" dreht sich wieder alles um die Kicker-Stars, die für ihren Heldenstatus alles riskieren. Die WM in Brasilien hat sicher ihren Teil zum Erfolg beigetragen - fünf Spots aus den Top Ten werben mit internationalen Größen der Fußballbranche.

Viraler Erfolg von Wren

Als - insbesondere viral - ausgesprochen erfolgreich erwies sich auch ein Spot der Modemarke Wren, in dem sich zehn Pärchen, die sich zuvor völlig fremd waren, zum ersten Mal küssten. Die Kamera begleitet die Protagonisten von der unbeholfenen Begrüßung bis hin zum zärtlichen Abschied. International erzielte der Spot 97 Millionen Views, und auch in den Medien fand er breite Beachtung.

Edeka zum zweiten

Wie Nike gleich zwei Mal in den Top Five vertreten ist auch Edeka. Der Spot "Kassensymphonie" der Supermarktkette kam auf den fünften Platz.

Ordentlich auf die Ohren

Auf den sechsten Platz schaffte es ein Spot des Kopfhörerherstellers Beats by Dre, den Apple im Mai 2014 für drei Milliarden US-Dollar übernommen hat. Titel des Werbevideos: "The Game before the Game". Im Fokus stehen auch hier die Fußball-WM und der brasilianische Superstar Neymar.

Alles tanzt für Check24

Ein tanzendes Paar, das sich über seinen günstigen Neuwagen freut, steht im Mittelpunkt des Filmchens "Everybody dance now!", mit dem das Portal Check24 für seinen KfZ-Vergleichsservice wirbt. Lohn für die Performance: Rang sieben in den Top Ten der Youtube-Werbevideos 2014.

Samba do Brasil

Musikalisch geht es auch im Werbevideo "Mit Dante im Samba-Markt" zu, das Media Markt den achten Platz bescherte. Darin geht Dante, Abwehrspieler des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München, ein bisschen Elektronik shoppen - und erlebt einen verrückten Einkaufstag.

Soccer meets Tennis

Zwei weitere Sportgrößen sind die Protagonisten eines Spots, mit dem Gillette den neunten Platz erobert hat. In "Lionel Messi & Roger Federer Trading Places Gillette #InnerSteel" finden sich der Star-Kicker und das Tennis-Ass in einer virtuellen Welt wieder, in der sie plötzlich in anderen Sportarten brillieren.

Driving statt Dancing

Was passiert, wenn sich ein S 63 AMG Coupé und ein Actros verlieben, zeigt der Werbefilm "Dirty Driving" von Mercedes-Benz. Damit schlitterte der Autobauer gerade noch in die Top Ten.

Das könnte Sie auch interessieren