INTERNET WORLD Business Logo Abo
Rookie

Shop-Aufbau mit Social Media Rookie-Baby: Erst Instagram, dann die Website

Rookie
Rookie

Rookie-Baby zählt heute zu den schwer angesagten Marken junger Eltern. Die Idee zu den Babytragen entstand dabei eher zufällig. Jetzt denken die Macher sogar über eine Expansion ins Ausland nach.

Die Rookie-Story begann, als Ben zum ersten Mal Vater wurde. Wie andere junge Eltern hatten er und seine Frau keine Ahnung, was da auf sie zukommen würde. Und so bereisten sie weiter die Welt - mit einem siebenwöchigen Baby. Es ging durch Metropolen und den Dschungel, und wenn sie an einem Store vorbeikamen, suchten sie nach der idealen Babytrage. Sie fanden sie aber nicht. Nie. Nach eineinhalb Jahren vergeblicher Suche und 100.000 Kilometer zurückgelegter Reisekilometer beschlossen sie, die eigene, perfekte Trage zu entwickeln.

Sie sichteten Tausende an Stoffen, Schnallen und Klettverschlüssen und wurden irgendwann zufällig fündig. Aus dem Prototypen entstand ein gefragtes Produkt, erst im Freundeskreis, dann im eigenen Online Shop. Aus einer Idee entstand die Marke Rookie. Heute statten sie Stars, VIPs und "coole Eltern" mit Babytragen von Rookie aus, erzählt Gründer Benjamin Berndt.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren