INTERNET WORLD Business Logo Abo

Real Time Advertising Programmatic Buying auf dem Vormasch

Fotolia/Ra2 Studio
Fotolia/Ra2 Studio

Real Time Advertising (RTA) verändert den Handel mit Online-Werbeplätzen. Auf der dmexco 2014 großes Angebot von Dienstleistern.

Ende Juli hat die RTL Group einen Mehrheitsanteil (65 Prozent) am amerikanischen Unternehmen Spotxchange erworben. Spotxchange mit Sitz in Denver, ­Colorado, betreibt eine Plattform, auf der Video-Werbung automatisiert gehandelt wird. US-Publisher wie die Hearst Corporation oder "The Atlantic" sind Kunden des Unternehmens, das 2014 erstmals auf der Online-Marketing-Messe dmexco vertreten ist (Halle 8/D071 E 070). Der automatisierte Handel von Display-Werbung setzt sich mehr und mehr durch. Das spiegelt sich auch im dmexco-Konferenzprogramm und in der Ausstellung.

Der Mobile-Werbespezialist Yoc (Halle 8/E051) hat einige Wochen vor der Messe bekannt gegeben, dass er den Bereich ­Real-Time Advertising (RTA), also den Echtzeithandel von Inventar, ausbauen wird. In Großbritannien hat Yoc bereits Private Marketplaces etabliert. Zurzeit testet das Unternehmen, mit welchen Partnern solche geschlossenen Marktplätze im deutschen Markt aufgebaut werden können. Auf privaten Marktplätzen finden ­direkte Deals zwischen Publishern und Advertisern statt. Die Konditionen werden vorher festgelegt, die Werbeauslieferung erfolgt automatisiert. Dadurch soll die Kampagnenabwicklung insgesamt ­effizienter werden.

Einen Effizienzgewinn verspricht auch Rubicon Project (Halle 7/B020). Zudem startet das US-Unternehmen eine Plattform für den automatisierten Handel von mobilen Werbeformaten.

Wer sich für den datengesteuerten, ­automatisierten Handel interessiert und sich darüber informieren will, findet in Köln ein großes Angebot. Beim Trading Desk Spree7 (Halle 8/E044) erklären die Mitarbeiter, unterstützt von Touchscreens, wie eine Real-Time-Bidding-Kampagne aufgesetzt und gesteuert wird. Improve Digital (Halle 8/E040) präsentiert Case Studies von Kampagnen, die auf der Plattform ­umgesetzt wurden, und stellt ein neues Produkt vor. Delta Projects Deutschland (Halle 6/E013) hat ein neues Mediaplanungs-Tool im Gepäck, mit dem RTA-Kampagnen aufgesetzt werden können. Auch der Marktplatz Adscale (Halle 8/B010 B018) stellt Produkte mit neuen ­Eigenschaften für Publisher und Adver­tiser vor. Zum Beispiel vielseitige Filteroptionen, die den Publishern helfen genauer auszusteuern, welche Kampagnen sie beim Handel in Echtzeit akzeptieren wollen.

Bei Dataxu (Halle 8/A 021 A 025) können sich Messebesucher darüber informieren, welche Strategien funktionieren, wenn der automatisierte Handel aus dem eigenen Unternehmen heraus gesteuert wird. Ein weiterer Diskussionspunkt sind Kampagnenmetriken: Welche sind sinnvoll und welche überholt?

Die Agentur Pilot (Halle 7/Gang A, Agency Lounge) befasst sich mit der Qualitäts­sicherung im Real-Time Advertising, weil sie festgestellt hat, dass automatisierte Performance- und Branding-Kampagnen oft mit Problemen wie mangelnder Sicht­barkeit kämpfen. Deswegen hat sie ein Maßnahmenset zur Qualitätssicherung entwickelt. Mit "RTA Gold" werden Kampagnen ausgespielt, die höchsten qualitativen Anforderungen genügen.

Das könnte Sie auch interessieren