INTERNET WORLD Logo Abo
iAd verkauft und schaltet Werbung

Apple bringt mobile Werbeplattform iAd verkauft und schaltet Werbung

Wie von Branchenkennern erwartet, steigt Apple jetzt ins mobile Werbegeschäft ein. Die mobile Werbeplattform iAd soll es Entwicklern ermöglichen, Werbeanwendungen aufs iPhone zu bringen.

Steve Jobs stellte beim iAd-Launch in Cupertino die Eckdaten des neuen Dienstes vor. Danach verkauft und hostet Apple die Anzeigen selbst. 60 Prozent des jeweiligen Werbeumsatzes sollen an die Entwickler gehen. Die Anwendungen sind HTML5-basiert und können sowohl von Werbeagenturen wie auch Entwicklern erstellt werden.

Apples Griff nach dem mobilen Werbemarkt kommt nicht überraschend. Mit dem Kauf des Smartphonewerbeunternehmens Quattro Wireless im Januar hatte Apple bereits sein Interesse an Mobilwerbung dokumentiert. Während Apple mit iAd jetzt in die mobile Werbung vorstößt, mehren sich die Anzeichen, dass sich die US-Regulierungsbehörde FTC auf einen Kampf gegen die AdMob-Google-Verbindung einstellt.

Das könnte Sie auch interessieren